Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RadmerForstarbeiter von Stein getroffen: tot

Der Mann war gemeinsam mit drei Kollegen mit Holzwarbeiten im Finstergraben beschäftigt.

© Sujet/Jürgen Fuchs
 

Zu einem folgenschweren Forstunfall kam es Samstagmittag im sogenannten Finstergraben in Radmer (Bezirk Leoben): Ein 47-jähriger Arbeiter wurde zuerst aus bisher ungeklärter Ursache von einem Stein am Kopf und am Oberkörper getroffen und stürzte daraufhin mehrere Meter über eine Böschung ab. Schließlich blieb der Mann aus Bosnien und Herzegowina bewusstlos auf einer Forststraße liegen. Der von seinen drei Kollegen sofort zu Hilfe gerufene Arzt konnte später nur noch dessen Tod feststellen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren