AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ausverkauf in Gamlitz

Sperrstund' für Erikas Buschenschank

Schock für die Fans von Erikas Buschenschank: Die südsteirische Institution sperrt zu - sie wurde von Michael Pachleitner gekauft. Beim Weingut Terra Gomeliz schlug Ex-Magna-Boss Siegfried Wolf zu. Von Gerhard Nöhrer

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
In der prachtvoll gelegenen Buschenschank von Erika Breineder und Heinz Kratochwil ist bald Sperrstunde © Erikas Buschenschank/Stajan
 

Bei der Oldtimer-Rallye am vergangenen Wochenende mussten die beiden noch im „Loisium“ Unterschlupf suchen. Künftig aber werden sich Siegfried Wolf und Michael Pachleitner in der Südsteiermark nicht mehr um Quartier umsehen müssen. Die beiden befreundeten steirischen Unternehmer siedeln sich jetzt nämlich auch in den Weinbergen um Gamlitz an und sicherten sich dafür zwei absolute Logenplätze.

Kommentare (10)

Kommentieren
marobeda
0
7
Lesenswert?

Die alte Buschenschankkultur geht dahin.

Einige Superreiche kaufen dort was das Zeug hält. Um unter sich zu sein, werden die Grundstücke eingezäunt, um ja nicht gestört zu werden. Wo früher Wander- und Spazierwege waren, gibt es die Zeichen "Privatbesitz Betreten verboten". Die erschwingliche Jause wird durch unerschwingliche 5 Sternemenus ersetzt, die einheimische Bevölkerung ausgesperrt dafür Gäste aus aller Welt mit Hubinger eingeflogen.
So oder ähnlich könnte es in einigen Jahren aussehen, wenn hier nicht rechtzeitig von den Bürgermeistern die Stopp-Taste gedrückt wird.

Antworten
weinsteirer
3
1
Lesenswert?

hi hi.....

der artikel dürft da jemanden sauer aufstossen...

weil der käufer ist nämlich ein anderer!!!

herr nöhrer das war eine zeitungsente!!

Antworten
849a
8
2
Lesenswert?

In Tagen wie diesen

wirklich eine sehr wichtige Mitteilung

Antworten
jahcity
0
10
Lesenswert?

Superreiche

kaufen alles auf. 1% der Bevölkerung besitzen bereits über 50 % des Vermögens. Wenn du glaubst es sei unwichtig, na bitte.... die Franzosen hatten vor über 200 Jahren auch dieses Problem (Anmerkung: franz. Revolution) und die wahren so gescheit und haben nicht die Armen gegen die Armen ausgespielt.... Wenn du als normaler Arbeiter in irgendeinem Grabenbuschenschank sitzt und nach oben zu den schönen privaten Plätzen siehst wirst du es vlt. bemerken....

Antworten
hacklerNo1
3
6
Lesenswert?

Warum das Geld im Ausland investieren, wenn das Gute so nahe liegt.

Wär es den besser, wenn unsere Multimillionäre nach Frankreich, Spanien oder gar nach Panama gingen? Lieber in der Südsteiermark das Niveau steigern und weltweit bekannt mach als das Geld ins Ausland bringen. Natürlich gibt es Menschen, die alles so lassen wollen wie es ist, aber auch der ö. Präsi. kommt nicht aus den alten Reihen. Darum sollten wir stolz auf unsere Österreicher und unsere Südsteiermark sein. Prost

Antworten
einmischer
1
7
Lesenswert?

Was genau versteht man unter "Niveau steigern"?
Wöchentlich gibt es Wasserstandsberichte in den Medien, wieviel an wertvollem Boden täglich "verdichtet" wird.
Am nächsten Tag "schöne" Geschichten wie diese. Ohne jede Kritik. Man kennt sich ja vom Pogusch. Den "Rampold Toni" aus dem Bullen von Tölz gibt´s anscheinend nicht nur bei unseren Lieblingsnachbarn exklusiv. Vielleicht kommen ja die Germanen auch noch auf den Geschmack und picken sich ein paar Rosinen heraus. Dann wäre es aber an der Zeit die schöne Südsteiermark vom gewöhnlichen Fußvolk zu befreien. Man will ja unter sich sein auf diesem erhöhten Niveau.

Antworten
kisch43
6
10
Lesenswert?

Buschenschank Sperrstund?

Ich frage mich wo bleibt die Grundverkehrskommission?
Sollte nicht solche Vorgänge verhindern und Landwirtschaften weiterhin von Landwirten bestellt werden?

Antworten
ypsilon6
7
19
Lesenswert?

NIchts

gegen die beiden Herren, aber es ist zum KOtzen wie sich in dieser Gegend das Kapital festsetzt.

Antworten
Efried
7
16
Lesenswert?

Côte d'Azure

Wird das zum Spielplatz der Superreichen ?

Antworten
jbh1qg7gbacn55pum179m0t7qpz9kbfd
1
12
Lesenswert?

..

wird zwar nicht so schnell kommen, aber es kommt sicher so... als einheimischer mag man gar nicht mehr auf die weinstraße fahren...wenn es bei der buschenschank schon wie im 4 sterne lokal abläuft bin ich schon fertig. ich will dort einen "normalpreisigen" wein und " a jausn" haben und keine portionen von einem haubenkoch mit 99% zugekauften zutaten. in meiner jugend war ich mit 30 schilling auf der weinstraßé total benebelt und vollgegessen für 3 tage...

Antworten