AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nächste Steiermark-UmfrageSchickhofer holt Rückstand zu Schützenhöfer auf

In einer Umfrage von Puls 24 trennen ÖVP und SPÖ SPÖ 13 Prozent. In einer Market-Erhebung für den "Standard" hingegen sieben Prozent.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Kunasek, Schützenhöfer, Schickhofer, Krautwaschl, Klimt-Weithaler und Swatek
Kunasek, Schützenhöfer, Schickhofer, Krautwaschl, Klimt-Weithaler und Swatek © ballguide
 

Vor der Wahl in der Steiermark haben Umfragen Hochsaison. In einer Market-Erhebung für den "Standard" (774 Befragte) liegt die ÖVP mit Hermann Schützenhöfer mit 32 % vorne.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Balrog206
4
4
Lesenswert?

Sound

Wenn du alles kennst Wahnsinn! Sind eure Küken fend gegangen !

Antworten
SoundofThunder
2
2
Lesenswert?

Tja

Sie müssen nur nach draußen gehen und nicht nur im fensterlosen Trollkämmerlein schreiben. Sie gehen anscheinend so durch die Welt:🙉🙈

Antworten
Nixalsverdruss
2
61
Lesenswert?

Mich wundert es nicht mehr, ...

... dass Kickl als Innenminister nicht mehr tragbar war: Der Auftritt war der eines Einklatschers, eines „Propagandaministers“ für eine durch und durch ausländer- und flüchtlingsfeindliche, nationalistische Politik.
Wer Klimaschutz gegen Migrationspolitik ausspielt ist entweder ungebildet, oder er spielt die Menschen gezielt gegeneinander aus.
Es würde zu lange dauern, all den Hass und die Angst vor allem laut ihren Worten „nicht heimatverbundenem Handeln“ niederzuschreiben: Aber für mich ist die FPÖ nicht nur „NICHT WÄHLBAR“ - sie ist mittlerweile ein Spaltpilz der Gesellschaft und sehr gefährlich!
Solch eine Politik darf sich in der Steiermark nicht durchsetzen - gehen Sie zur Wahl und wählen Sie: aber wählen Sie NICHT die FPÖ!!!

Antworten
KarlZoech
2
37
Lesenswert?

@ Nixalsverdruss: Und dazu stelle sich bitte die geneigte Leserin, der geneigte Leser vor, dass

in der Hofburg ein Bundespräsident namens Hofer säße.... Das jedenfalls hat uns die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler erspart.

Ähnliche Erfahrungen wie Sie jetzt in Gleisdorf machte ich im NR-Wahlkampf 2013 bei der ersten Wahlkundgebung des Herrn Strache in Stockerau. Außer Hetzreden hörte man da nicht viel. Und ja, damals war weniger Polizei, dafür aber eine Menge glatzköpfiger großer Männer in dunklen Anzügen mit ebensolchen Sonnenbrillen, da wirkte auf mich eher mafiös.

Antworten
Balrog206
12
4
Lesenswert?

Ich

Hoffe das gendern war sarkastisch in deinem Post ! Den man kann ja keine polit Sendung mehr ansehen wegen der dauernden Genderei !

Antworten
fersler
14
31
Lesenswert?

@nix...

LH Schützenhöfer hätte aber kein Problem auch mit den blauen Spaltpilzen eine Koalition zu bilden.
Damit also auch nicht wählbar ?!

Antworten
Nixalsverdruss
7
13
Lesenswert?

ad fersler: Rot u. Schwarz ist ziemlich fix!

Meiner Meinung nach - und nach dem Kampfaussagen von Kunasek - ist Schwarz u. Rot ziemlich fix.
Kunasek lässt keine Gelegenheit aus, sich auf Drexler und Krautwaschl einzuschießen ...
Angst ist eben ein schlechter Berater!
Schwarz/Grün wird sich leider nicht ausgehen - es täte der Steiermark aber ziemlich gut!

Antworten
heri13
10
12
Lesenswert?

Also was jetzt ?

Zuerst holt Schickhofer auf, dann fällt er zurück.
Ist da vielleicht Parteipolitik im Spiel?

Antworten
Geerdeter Steirer
2
14
Lesenswert?

Also wenn fragen wir noch ?!?

Vielleicht schwatzt uns der oder die noch andere Prozentsätze und Zahlen auf .............. da hätte noch so einiges Platz, den Zeit ist ja eh noch genügend bis zu den steirischen Wahlen ..... ;-))

Antworten
Kommentare 26-34 von 34