AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Umfrage kurz vor WahlÖVP klar auf Platz eins, FPÖ rutscht auf Platz drei ab

Zwei Wochen vor der Steiermark-Wahl sieht eine Imas-Umfrage die Schützenhöfer-VP bei 32 bis 34 Prozent. Schickhofer mit deutlichem Abstand auf Platz zwei gefolgt von FPÖ und Grünen. Neos und KPÖ müssten demnach um Einzug in Landtag zittern.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Kunasek, Schützenhöfer und Schickhofer beim Aufsteirern 2019 © Juergen Fuchs
 

Der (vorgezogene) steirische Landtags-Wahlkampf steuert zwei Wochen vor dem Urnengang am 24. 11. auf seinen Höhepunkt zu. Und in der Gunst der Wähler scheint sich seit den letzten Umfragen einiges verändert zu haben.

Kommentare (26)

Kommentieren
SagServus
1
5
Lesenswert?

Schwankungsbreite?

Ist da ein Fehler in der Schwankungsbreite oder sind die Aussagen zur ÖVP so Wage, dass die als einzige eine Schwankungsbreite von 8% hat?

Muss ein Fehler sein, weil sonst muss man die Kleine Zeitung fragen, wie sie vom großen Vorsprung der ÖVP titeln kann wenn lt. diesen Umfragen sogar die Möglichkeit besteht, dass sie nur zweiter wird.

Antworten
stprei
0
2
Lesenswert?

Tippfehler

Ist ein Tippfehler, in der Krone stehen 32-34.
Leider lässt die Kleine die weiteren Teile der Umfrage weg.

Antworten
Lodengrün
8
22
Lesenswert?

Immer noch Platz 3

Nach HC und allen Dingen die von dieser blitzblanken und redlichen Partei zu Tage getreten sind fragt man sich wer die noch wählen kann.

Antworten
Lodengrün
7
10
Lesenswert?

Doch ein Schmankerl

Ich war dabei. Eine Freundin, Engländerin, seit 30 Jahren in Graz, erfolgreich im Beruf hier versteht die äußerst primitive Frage des FPÖ Mannes nicht auf Anhieb. Das merkt der Habsel und plärrt: „Eich schmeiß ma olle mi aussi“. Hurra die Waldfeh würd ich sagen.

Antworten
Lodengrün
7
22
Lesenswert?

Mir wäre

lieber die NEOS und die KPÖ sind drinnen und die FPÖ fliegt raus. So oft man von einem Wahlhelfer der KPÖ angesprochen wird, der Mann, die Frau hat Niveau. Was die FPÖ Leute betrifft fange ich besser nicht an denn dann muss ich noch meine Blutdrucktabletten einwerfen.

Antworten
3770000
6
37
Lesenswert?

Die FPÖ hat drei Morde in steirischen Asylheimen erfunden.

Einfach so. Weil Wahlkampf ist. Wenn die FPÖ absichtlich Menschen beunruhigt, ist sie nicht wählbar. Wenn sie zu dämlich ist für zZahlen aus dem Innenministerium: solche Dummerl sollten nicht an die Macht kommen.

Antworten
H260345H
0
0
Lesenswert?

Daraus kann man klar erkennen,

dass diese FalottenParteiÖsterreichs auch vor -behaupteten- Morden nicht zurückschreckt, wie immer das auch zu deuten ist!
Welche "Intelligenzler" wählen heute noch eine FPÖ, die vor allem durch MENSCHENHASS, VERLEUMDUNGEN, LÜGEN und dgl. auffällt, aber mangels wirklich intelligenter Menschen innerhalb der Partei -WOHER AUCH?- KEINERLEI LEISTUNGEN für die Menschen und das Land zu erbringen vermag!

Antworten
limbo17
9
17
Lesenswert?

Na dann

hat Liederbuch Affäre 2.0 ja das erhoffte Ziel erreicht!

Antworten
Henry44
3
11
Lesenswert?

Herr Hofer hätte mit dem Liederbuch punkten können,

jedenfalls bei den Wählern, wenn auch vermutlich nicht bei den Burschenschaftern.
Er hätte Herrn Zanger unverzüglich ausschließen müssen. Damit hätte er zeigen können, dass eine NS-affine Gesinnung unter seiner Obmannschaft nicht (mehr) geduldet wird, auch nicht bei Burschenschaftern.
Statt dessen wurde die Story als nächster Einzelfall ohne jede Einsicht zum Rohrkrepierer für die FPÖ.

Antworten
alberewrm
4
14
Lesenswert?

Hoffentlich!

Irgendwann muss diese Gesinnung sich auch den einfachsten Systemverlierern erschließen und endlich Konsequenzen haben.

Antworten
Hieronymus01
5
33
Lesenswert?

Erschreckend dass jeder fünfte noch immer blau wählt!

.

Antworten
peter47
9
14
Lesenswert?

Bin schon neugierig, wie sich die Grünen heute entscheiden

... ein Ja für Koalitionsgespräche könnte eine neue Dynamik ergeben.

Dann wäre türkis grün auch in der Steiermark in greifbarer Nähe.

In 14 Tagen braucht man dann auch nicht mehr rätseln, wer befragt wurde

Antworten
tannenbaum
40
34
Lesenswert?

Was

zeigt uns diese Umfrage? Falschheit, Durchtriebenheit, Wortbruch zahlt sich aus! Zumindest in der Politik! Und jetzt noch einen Hackerangriff inszenieren und die Absolute ist in Reichweite!

Antworten
frako
6
30
Lesenswert?

Steirische Aufgeiger

Aufgegeigt wird wieder vor der Wahl und danach kehrt wieder Ruhe ein bis zum nächsten Mal, alle Wahlversprechen sind wieder einmal vergessen.

Antworten
alberewrm
16
19
Lesenswert?

Warum nur?

FPÖ - 20-22 Prozent

Antworten
H260345H
8
45
Lesenswert?

FPÖ "NUR" 20-22 Prozent?

Warum "NUR"?
Das ist doch viel zu viel, der Ehre, denn aufgrund der unzähligen skandalösen "Einzelfälle" dieser rechtsradikalen Partei dürfte diese Rechten maximal 10 Prozent haben, eben die Stimmen der unbelehrbaren N...s bzw. Neo....s.
Man denke an die Sauereien auf IBIZA (STRACHE, GUDENUS, die Österreich-Verschleuderer), an die unfassbaren Texte in den FPÖ-Liederbüchern, an die unfassbar skandalöse Personalpolitik der FPÖ-Schergen (Nationalbank!), usw., usw.!
Ja, und der KUNASEK ist ein untrennbarer Teil dieser "ehrenwerten" FPÖ-Gesellschaft - wollen demokratisch gesinnte Österreicher wirklich SOLCHE Typen in der Bundes- oder Landesregierung haben???
Eher wohl nicht, sondern charakterlich einwandfreie Österreicher mit rein DEMOKRATISCHER Gesinnung!

Antworten
alberewrm
2
8
Lesenswert?

Korrektur:

Warum soviel?

SO war's gemeint ...

Antworten
ReinholdSchurz
48
18
Lesenswert?

Umfrage Wertlos.

Wahrscheinlich wurde die im Umfrage im Pensionisten Verein der SPÖ über 80 jährige befragt ich glaube kaum das in der Umfrage die Jugend und brave Steuerzahler befragt wurden.
Wenn die SPÖ in der Steiermark bei der Landtagswahl über 20% kommt läuft da einiges schief in der Steiermark und Schützenhöfer müsste sich fragen ob er der richtige Kandidat für die ÖVP ist und warum er den Kurz Effekt nicht nützen kann.
Ich glaube- weiß das der Kurz in Wien mit den Verhandlungen mit den Grünen derartig abgelenkt ist das die Wichtigkeit der Steiermark Wahl vergessen hat.📬👨🏻‍🚒🤔🔥

Antworten
Bluebiru
2
10
Lesenswert?

@ReinholdSchurz

Irrtum, nur weil ihnen die Zahlen nicht gefallen, wurde die Umfrage noch lange nicht im Pensionisten-Verein irgendeiner Partei und bei über 80 Jährigen durchgeführt.

Es handelte sich um eine Telefonumfrage.

Ich wurde nämlich auch befragt und ich bin ziemlich weit davon entfernt 80 Jahre alt zu sein und Pensionist bin ich auch noch lange keiner.

Antworten
ReinholdSchurz
2
1
Lesenswert?

Kein Irrtum 😏

Schade
Haben’s vielleicht den falschen angerufen🤫

Antworten
Bluebiru
1
5
Lesenswert?

Ah sorry,

um noch mit weiteren Gerüchten aufzuräumen: Ich gehöre auch nicht dem Bauernstand an und bin auch kein Wirtschaftsbonze.

Antworten
heri13
15
17
Lesenswert?

Ich bin eher der Meinung,

Es wurden nur Bauern und Wirtschaftsbonzen befragt.
Ehrliche Arbeitnehmer hätten fpö und övp zusammen höchstens sieben Prozent gegeben.
Wie bei jeder Umfrage,wer bezahlt schafft an.

Antworten
Balrog206
9
4
Lesenswert?

Könnten

Ja die Teilnehmer beim letzten gratis Büfett der Ögb Pensionisten befragen ! Vielleicht hätte da die Spö dann bessere Umfragewerte ! Ist in etwa mit deiner Theorie vergleichbar , also Max Käse !

Antworten
plolin
14
22
Lesenswert?

ReinholdSchurz

Und ich dachte, dass diese Umfrage nur unter den Bauern und Industriellen durchgeführt wurde. Wie kann sonst ein Schützenhöfer so weit vorne sein?

Antworten
X22
6
10
Lesenswert?

Kommentar wertlos?

Auf der einen Seite kann ein und das selbe wertlos sein, auf der anderen wertvoll, ihr Kommentar, im Sinne des Betrachters, kann wertlos und im meinem Fall wertvoll, weil er ihre Geringschätzung gegenüber Andersdenkender aufzeigt und ihre preisgegebenen Gedanken eben ihre Gedanken sind, die etwas hineininterpretieren wollen.
Zb. ein Bild kann künstlerisch nicht wertvoll sein, jedoch geschichtlich wertvoll.
Viele Steirer bewerten die Politiker nach realen dem Bundesland betreffenden Handeln, nicht nach dem was andere wo machen, wie klingt den das, wählt mich, weil der andere so gut ist.
Man muss schon tief ins Parteiglasel geguckt haben um ihre Annahmen über die Befragungsteilnehmer zu teilen, na wenn soll die Jugend Wählen, Politik die zu 80% nur die Wirtschaft bzw. ihr Klientel im Blickfeld hat, die jahrzehntelang unbeweglich in Pkto Umweltschutz und Sozialpolitik ist oder den braven Steuerzahlern (obwohl es egal ist ob es brave oder schlimme Steuerzahler sind, zahlen müssen beide, sie gehören nicht zu den privilegierten Konzernen und Großbetrieben), die sich von einer Wirtschaftspartei vertreten lassen soll, die auf die Sozialabgaben (SVas) ihre Hand zum Steuern daraufgelegt hat, die das Pensionssytem in den Griff bekommen will, in dem sie die zukünftigen Pensionisten in eine Armutsfalle treiben, Punkte gebe zu genüge um nicht die ÖVp zu wählen, da braucht man keine Vermutungen über das zusammenkommen einer Umfrage anstellen.

Antworten
schetzgo
9
19
Lesenswert?

die Werte für SPÖ und FPÖ halte ich auch für weit überzogen

weiters schätze ich die Grünen höher sein (weil es momentan einfach "in" oder "hipp" ist, grün zu wählen.)
die KPÖ braucht sich mMn in der Steiermark keine Gedanken zu machen, die haben schon ihre Stammwählerschaft und die machen gute Arbeit (das zum Teil gespendete Gehalt ist vorbildhaft!)

Antworten