AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

LandtagswahllisteBei der Steirer-ÖVP sind nun Frauen in der Überzahl

Die Folgen des Reißerschluss-Systems: Bei der einstigen Männerpartei sind auf der Landtagswahlliste Frauen in der Überzahl, auch im Klub werden sie nach dem Urnengang in der Mehrheit sein. An der Spitze bleibt mit Hermann Schützenhöfer ein Mann.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
VP-Chef Schützenhöfer präsentiert die Kandidatenliste zur Landtagswahl
VP Kandidaten LT-WahlVP-Chef Schützenhöfer präsentiert die Kandidatenliste zur Landtagswahl © StVP/Foto Fischer
 

Es war für die ÖVP-Frauen ein Meilenstein, dass die Schwarzen unter Parteichef Hermann Schützenhöfer sich für die Landtagswahlliste ein Reißverschlusssystem verordnet haben. Und das bleibt nun auch nicht ohne Folgen. Für die ÖVP treten hat auf der Landesliste und in den vier Wahlkreisen 49 Frauen und 44 Männer an. Und – auf Basis des Wahlergebnisses von 2015 – wird der Klub nach dem Urnengang auch deutlich weiblicher sein, so weiblich wir überhaupt noch nie: Unter derzeit 14 Abgeordneten stünde es dann acht zu sechs für die Frauen.

Kommentare (5)

Kommentieren
hieblerc116
11
4
Lesenswert?

Frauen in der Überzahl

Gut das nun auch die STVP nicht mehr auf mindestens 50%der Intelligenz und des Bevölkerungsanteiles verzichtet! Auf Hermann Schützenhöfer wird bestimmt eine Frau als LH folgen

Antworten
winequeen
17
23
Lesenswert?

So gehört sich das

Frauen an die Macht! Ist ein starkes Zeichen von der ÖVP, das sie in Zukunft mehr Frauen als Männer im Landtag haben. Da können sich andere Parteien was abschauen.

Antworten
criticus11
13
16
Lesenswert?

Ganz einfach

Die anderes reden und fordern, die StVP macht

Antworten
Trieblhe
0
5
Lesenswert?

Interessant übrigens,

dass von den überhaupt nur 3 weiblichen Landeshauptleuten in der Geschichte Österreichs, 2 von der ÖVP kamen.

Antworten
Marmorkuchen1649
13
18
Lesenswert?

So ein...

unsinniger Kommentar.

Antworten