AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

InterviewSandra Krautwaschl: "Ich halte nichts vom Ansatz des Verbietens"

Sandra Krautwaschl, grüne Spitzenkandidatin für den Landtag, will den Bürgermeistern die Kompetenz zur Flächenwidmung entziehen. Es müsse massiv gegen die Bodenversiegelung vorgegangen werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© (c) Richard Großschädl
 

Alle fragen sich: Was ist in die Grünen gefahren, dass sie gemeinsam mit Schwarz-Blau die steirische Neuwahl beschließen?
SANDRA KRAUTWASCHL: ÖVP und FPÖ hatten ja sowieso die Mehrheit. Ich habe schon nach dem Ibiza-Video im Mai beantragt, Nationalrats- und Landtagswahl zusammenzulegen.

Kommentare (4)

Kommentieren
untrpos
0
0
Lesenswert?

Den Bürgermeistern die Kompetenz entziehen

Und dafür Beamte in Graz geben, na das wird jeden Häuslbauer freuen. Die Grünen reden halt noch immer an der Realität vieler Menschen vorbei. Alles was sie hier vorschlägt, klingt ja nicht schlecht, aber das haben die Roten genau in der Legislaturperiode umgesetzt. Zubetonieren verhindert der Klima-Check auf Parkplätzen wird's da jetzt ein genaues Maß an bäumen geben die dort stehen müssen. Sie sollten die Politik der anderen auch verfolgen, frau Karutwaschl

Antworten
freeman666
1
11
Lesenswert?

Lustige aber konfuse Dame

Erster Satz: Ich halte nichts vom verbieten. Zweiter Satz: Den Bürgermeistern die Kompetenz zur Flächenwidmung verbieten.

Antworten
helga.zuschrott
0
1
Lesenswert?

kompetenz wo anders hinverschieben.....

..... ist doch nicht verbieten!

Antworten
Shiba1
1
2
Lesenswert?

Na ja,

die Grünen werden immer eine Vetbotspartei bleiben, anders könnten viele ihrer verschrobenen Ideen niemals durchgesetzt werden.
Dass man den Bürgermeistern die Zuständigkeit für die Flächenwidmung entziehen sollte, wurde schon vor Jahren von anderen Parteien angedacht und ist absolut zu befürworten.

Antworten