Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gemeinde-Serie, Teil 5Murtal-Murau: Kampf gegen die Abwanderung und für die Umwelt

Abwanderung trifft westliche Obersteiermark. In SP-Städten wackeln absolute Mehrheiten.

wirken touristischer Aufwind wie in Spielberg und Top-Betriebe wie die Stahl Judenburg (rechts oben). Beschleuniger ist die Furcht vor Asbest (rechts Mitte). Und es gibt keine Unis, sodass Junge (rechts unten vor dem Borg Murau) oft wegziehen müssen
Gegen Abwanderung wirken touristischer Aufwind wie in Spielberg und Top-Betriebe wie die Stahl Judenburg (rechts oben). Beschleuniger ist die Furcht vor Asbest (rechts Mitte). Und es gibt keine Unis, sodass Junge (rechts unten vor dem Borg Murau) oft wegziehen müssen © Gepa, Stahl Judenburg/Georg Ott, KK, Haselmann
 

Wer nur auf die Zahlen schaut, kann das Bild von einem aussterbenden Landesteil bekommen. Statistiken berichten seit Jahren von Abwanderung aus den Bezirken Murau und Murtal in der westlichen Obersteiermark (siehe Infobox unten).
Rückgang ja, vom Aussterben kann keine Rede sein. Der Bezirk Murtal mit rund 72.000 Einwohnern hat starke Industriebetriebe, dazu den blühenden Red-Bull-Ring. Die 5500-Einwohner-Stadt Spielberg verzeichnet sogar Zuwächse, sodass man mit dem Wohnungsbau nicht nachkommt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.