ElementarpädagogikOpposition trägt SPÖ-Positionspapier in den Landtag

Gemeinsamer Antrag der steirischen Oppositionsparteien bringt Landes-SPÖ unter Zugzwang. Die muss nun gegen ihre eigenen Forderungen stimmen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Demo
Prostest der Elementarpädagogen am 13. November © KLZ/Hütter
 

Vor zwei Wochen gingen Beschäftigte in der Elementarpädagogik in Graz auf die Straße, um auf die schlechten Rahmenbedingungen in ihrem Beruf aufmerksam zu machen. In der Landespolitik erhöht unterdessen die Opposition den Druck auf Bildungslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP). Mit dem  am Montag geplant gewesenen (aber wegen des Lockdowns abgesagten) Kinderbetreuungsgipfel der Sozialpartner gibt man sich nicht zufrieden. Bogner-Strauß hat ja darüber hinaus einen Dialogprozess mit allen Beteiligten in der Elementarpädagogik angekündigt.

Kommentare (12)
SoundofThunder
2
1
Lesenswert?

Wie war das mit der Nachmittagsbetreuung?

Da war doch was😏

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Die Nachmittagsbetreuung ....

wird von keiner Volksschul- oder Mittelschullehrerin gehalten. Das macht eine Bedienstete der Volkshilfe. Wenigstens bei uns!

Sunshine66
0
2
Lesenswert?

Inhalt statt Polemik

Statt sich über die einzelnen Parteien auszutauschen sollte man lieber überlegen mit welchen gezielten Maßnahmen es erreicht werden kann, dass der gravierende Personalmangel endlich ein Ende findet. Die Belastung in elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen ist nicht nur von der Gruppengröße abhängig sondern auch im wesentlichen vom kompetenten Personal welches die Kinder bildet und betreut.
Eine Verkleinerung der Gruppen und ein zweites verpflichtendes Kindergartenjahr kann einfach in naher Zukunft realistisch nicht gemeistert werden. Da bleiben nur Wahlversprechen.
Zusatzpersonal und motivierende Maßnahmen könnten sofort, sogar mit nächstem Kinderbildungsjahr realisiert werden wenn der politische Wille gegeben ist. Macht es einfach oder alles ist nur wieder politisches Blah blah.

Sonnenschein123
0
0
Lesenswert?

Der Kinderbetreuungsgipfel der Sozialpartner

hat am Montag, 22.11.2021 nicht stattgefunden! Er wurde coronabedingt abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben. D.h. es geht wieder nichts weiter und der Personalmangel nimmt noch weiter überhand.

Super Aktion der Opposition
SPÖ = Wasser predigen und Wein trinken? Sie werden es bei der nächsten Landtagswahl beweisen, ob es so ist oder nicht.

Sonnenschein123
0
0
Lesenswert?

Korrektur

*Landtagssitzung (nicht -wahl)

Pelikan22
1
0
Lesenswert?

Und als ich seinerzeit ....

eine "Kindergartenpädagogin" darauf angesprochen hab, hat sie mas "G'stell putzt"! Ob i net woaß, dass die Schulpflicht bei uns mit sechs Jahr anfangt! Sie sind für den "Unterricht" net verantwortlich! Sie werde auch nicht als "Pädagogin" bezahlt!

Heike N.
0
7
Lesenswert?

Tja, es gibt halt solche und

solche.

Mich hat in unserem Kindergarten eher gestört, dass die Kinder bewegungsmäßig von allem ferngehalten wurden, was auch nur im entferntesten zu einer Verletzung führen könnte. Aber für diese Entwicklung zeichnen die Eltern verantwortlich, zumindest die, die bei jedem Wehwehchen gleich zum Anwalt rennen.

homerjsimpson
3
8
Lesenswert?

Leider gibt die SPÖ derzeit ein sehr trauriges Bild ab.

Auf Landesebene noch am wenigsten, aber was da in Bund und in Graz abgeht, das ist schon sagenhaft. FPÖ und ÖVP schießen ein Eigentor nach dem anderen, und trotzdem gelingt es der SPÖ nicht einen Sieg einzufahren. Das muss man mal schaffen, und dank Supertypen wie Doskozil geht das auf ewig so weiter.

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Ich liebe dein Zuckergoscherl , ...

Homery .....

Ich korrigiere
3
9
Lesenswert?

eine SPÖ unter ehmann

hat in graz alles verloren und er sitzt noch immer im gemeinderat. herr ehmann zeigen sie charakter und treten sie sofort zurück, ehe die spö in stadt und auch im land in die bedeutungslosgkeit versinkt

Heike N.
1
3
Lesenswert?

Aber hier gehts ums Land,

da ist der Lang der Chef.

Ich halte das zweite kostenlose Kindergartenjahr für eine sehr gute Idee, würde es auch maßgeblich zur Integration beitragen.

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

So kann's gehen ....

Vor 10 Jahr no 9 rote Gemeinderäte. Jetzt hamma nur mehr "oan"! Wia bei die Zehn kloanen Negerlein! .....