Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bauern wählen am 24. JännerWer die Wahl verschieben kann und welche Frage "brennend" ist

Politik intern: Wahlbehörde sieht keinen Anlass für Verschiebung. FPÖ will Platz zwei, die Grünen stellen „brennende“ Schnapsbrenn-Anfrage.

Die Spitzenkandidaten: H. Ilsinger (UBV), J. Moosbrugger (SP), F. Titschenbacher (VP), A. Lackner (Grüne) A. Royer (FPÖ) © UBV, SPÖ, Bauernbund, Grüne, FPÖ
 

In 10 Tagen wählen Bauern und Grundbesitzer (122.000 Mitglieder der Landwirtschaftskammer sind wahlberechtigt). Vor allem die FPÖ wettert seit Wochen gegen den Termin im Lockdown, der keinen Wahlkampf ermögliche.

Kommentare (3)
Kommentieren
Haheande
0
2
Lesenswert?

Wahl

Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber😜

alsoalso
0
5
Lesenswert?

Lachnummer

Die Wahlwerbung des Bauernbundes schlägt wirklich alles. Überall - im Bund/bei der AMA/Im Land/ in den Landwirtschaftskammer hat der Bauernbund das Sagen und stellt jetzt Forderungen wie faire Preise oder weniger Bürokratie oder Herkunftskennzeichnug. Haben diese Funktionäre bis jetzt geschlafen - oder brennt auf Grund der schlechten Stimmung unter den Bauern - der Hut

SoundofThunder
1
7
Lesenswert?

😏

Fest ÖVP wählen. Die vertreten euch. 😂