AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Politiker-Gehälter Landesspitze erreicht 17.000-Euro-Marke

Die Politikerbezüge steigen nächstes Jahr um 1,8 Prozent. Was dies für die Landespolitiker bedeutet und warum keine Nulllohnrunde blüht.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Blick in den Landtag
Blick in den Landtag © Jürgen Fuchs
 

Alljährlich veröffentlicht der Bundesrechnungshof zwei Tage vor dem „Nikolo“ die Gehaltstabellen der „politischen Funktionäre gemäß den gesetzlichen Vorgaben“. Auf Basis der Inflation beziehungsweise der Pensionserhöhung wird dieses Mal um 1,8 Prozent erhöht.

Kommentare (3)

Kommentieren
schetzgo
1
9
Lesenswert?

KPÖ spielt da nicht mit...

Warum erwähnt dass die Kleine Zeitung nicht?

Antworten
Lodengrün
1
17
Lesenswert?

Beim Kassieren

haben unser LH und all die anderen nie gesagt: "das können wir uns nicht leisten". So bekommen die Worte: "die Steiermark ist mein Leben" Bedeutung. Aber als man verkündete die allein verdienende Mutter würde im Jahr Euro 150,-- mehr verdienen klopfte man sich wie die Berggorillas auf die Brust und sagte das wäre das groesste Familienpaket der II. Republik.

Antworten
Ichweissetwas
1
15
Lesenswert?

Eine absolute Frechheit !

Dem Volk gegenüber, denn gearbeitet wird selten.....Merkel verdient in dem Fall viel weniger, was stimmt da nicht??
Gehaltserhöhung dürften die gar nicht beziehen, könnten von ihrem Gehalt auch für Bedürftige oder Tiere oder Vereine etwas abgeben!
Sie bekommen den Hals nicht voll !!

Antworten