AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kassenvertrag nun fixBudget-Trick sichert Ärzten deutlich höhere Honorare

Nach monatelangem Tauziehen ist der neue Kassenvertrag für Ärzte genehmigt. Sie erhalten um bis zu zehn Prozent mehr Geld. Möglich wurde das durch einen Rechen-Trick.

THEMENBILD ZUR GESUNDHEITSREFORM
© APA
 

Monatelang hatte es ein intensives Tauziehen um den neuen Kassenvertrag für steirische Ärzte gegeben. Jetzt ist der Fall gelöst: Hauptverbands-Chef Alexander Biach übergab am Freitag in Graz den unterschriebenen Kassenvertrag an Ärztekammerpräsident Herwig Lindner.

Der Vertrag bringt - nach mehreren dürren Jahren, in denen nur eine schmale Indexanpassung angewandt wurde - diesmal recht üppige Honorar-Erhöhungen für die Ärzte um 6,36 Prozent. "Ein guter Anfang, um das aufzuholen, was in den letzten Jahren versäumt wurde", freut sich Lindner. Der Mehraufwand für die Sozialversicherung beträgt 16 Millionen Euro pro Jahr. Allgemeinmediziner und Kinderärzte erhalten sogar um zehn Prozent mehr, um den Ärztemangel am Land zu lindern. Gynäkologen dürfen um sieben Prozent mehr verrechnen.

Probleme bereitete allerdings die von der Regierung beschlossene „Ausgabenbremse“, wonach die Ausgaben nicht stärker steigen dürfen als die Einnahmen. Diese Regel wird klar gebrochen, da die Beiträge nur um 4,5 Prozent steigen. Aus dem Weg geräumt wurde die Schwierigkeit durch einen Rechentrick: Man hat einfach die Steigerungen der Jahre 2017 und 2018 zusammengerechnet. So wurde die Vorgabe der Regierung formal eingehalten.

Kommentare (4)

Kommentieren
scionescio
6
4
Lesenswert?

Welche Berufsgruppen bekommen noch 6,36% Erhöhung?

Endlich einmal eine Regierung für den kleinen Mann ... oder vielleicht doch nicht?

Antworten
Gotti1958
2
7
Lesenswert?

Erhöhung

Mir ist es lieber die Ärzte kriegen das und die medizinische Versorgung ist sicher gestellt, als dass Politiker nur fürs warme Luft erzeugen eine Erhöhung bekommen.

Antworten
AWVGB
0
2
Lesenswert?

Erhöhung für 4 Jahre???

... so hätte ich das verstanden!

Antworten
Geerdeter Steirer
6
5
Lesenswert?

Wo verbleibt dann

der Rechentrick für's normale Arbeitervolk und die Pensionisten ?!?

Der fleißige Steuerzahler wird mit tausendprozentiger Sicherheit dann den Ausgleich berappen müssen !!

Antworten