VerkaufsstartDreimonatskarte für steirische Öffis um ein Drittel billiger

Von Dezember bis Ende Februar gibt es die drei Monate mit den steirischen Öffis zum Preis von zwei Monaten. Ab sofort ist das "Einstiegsticket" erhältlich.

Umweltlandesrat Anton Lang
Umweltlandesrat Anton Lang © LAND/Strasser
 

Das Wetter war gnädig: Seit Monaten liegt Graz (Don Bosco) bei 35 Feinstaub-Überschreitungstagen, also punktgenau auf dem EU-Grenzwert. Ob es dabei bleibt? Fraglich.

Sicher ist, dass die neue, vom Land unterstützte Feinstaubkarte nun in den Verkauf gegangen ist. Das sogenannte „2+1 Einstiegsticket“ beinhaltet die Öffi-Nutzung im Steirerland für drei Monate zum Preis von zwei Monaten.

Gültig ist dieses Pendlerticket zwischen 1. Dezember und 28. Februar 2018, also in der Feinstaubhochsaison. Der Preis hängt von den Tarifzonen ab. Am Beispiel Graz (Zone 1): Statt 142,80 sind 95,20 Euro zu bezahlen.

Verkaufsstellen

An den Straßenbahnautomaten und Standautomaten der Graz Linien, z. B. am Grazer Hauptbahnhof (nur für Zone 101). Sowie im Online-Shop der Graz Linien.

Im Mobilitäts- und Vertriebscenter, Mobil Zentral (Graz, Jakoministraße 1).

In den Regionalbussen, bei allen Verkaufsstellen der ÖBB (Ticketautomat, Ticketschalter, online).

Bei den GKB-Zugbegleitern und den GKB-Schaltern, MVG-Reisebüro und in den Stadtbussen Leoben.

Wieder ab 1. Dezember gilt immer freitags die Aktion „Stunden- ist gleich Tagesticket“, mit seiner Karte kann man also bis 24 Uhr fahren. Damit will man einen „maßgeblichen Beitrag in Sachen Luftreinhaltung“, betont Umweltlandesrat Anton Lang (SPÖ).

Kommentieren