Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Steiermark richtet 50 Krisenplätze für junge Flüchtlinge ein

Die Steiermark erhöht den Einsatz für 560 geflohene Kinder und Jugendliche. Es werden mehr Betreuer eingesetzt und die Aufnahmegrenzen in den Quartieren gesenkt. Der Aufwand steigt um eine Million Euro.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel