Artikel versenden

So gerät die Koralm von allen Seiten unter Druck

Von Energie- und Verkehrsprojekten bis zu Bergbauvorhaben: Die Koralm sieht sich immer stärkeren Einflüssen ausgesetzt. Kritiker sehen die einzigartige Bergwelt in ihrer Existenz bedroht und schlagen Alarm.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel