Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vorstoß für KennzeichnungEmblem soll Reparierbarkeit von Handy & Co aufzeigen

Gegen den wachsenden Schrottberg: Umweltlandesräte fordern für Österreich eine Kennzeichnung für Elektrogeräte, die deren Reparierbarkeit anzeigt. Frankreich hat eine derartige Regelung heuer eingeführt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die (mangelnde) Reparaturfähigkeit vieler Elektrogeräte regt Konsumenten oft auf © (c) Ljupco Smokovski - Fotolia (Ljupco Smokovski)
 

Satte 130.000 Tonnen Elektroschrott fallen in Österreich jährlich an, 13.800 Tonnen davon in der Steiermark. Im Schnitt entsorgt also jeder Steirer rund 11,2 Kilogramm an alten Elektro- und Elektronikgeräten pro Jahr. Wobei die Zuschreibung "alt" relativ zu verstehen ist. Oftmals müssen Handy, Waschmaschine oder Fernsehgerät frühzeitig den Weg auf den Schrottplatz antreten, weil eine Reparatur nicht möglich ist oder sich nicht rechnet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren