AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TagesvorschauLove is in the air: Unsere 7 Infos zum Valentinstag in Graz

Wo ein neues Hotel aufsperrt, Blumen verteilt werden und gestreikt wird: Ihr Infopaket für den Freitag, den 14. Feber. Wir wünschen Ihnen einen schönen Valentinstag!

Schönen Valentinstag! ♥ © A. W. Tengg
 

Am Valentinstag verschenkt die Kleine Zeitung an ihre Leserinnen und Leser Blumen.
Wo? Im Foyer des Styria Media Center (Gadollaplatz 1, 8010 Graz)
Wann?
Am Freitag zwischen 8 und 12 Uhr, solange der Vorrat reicht

1. Die Wetteraussichten

Am Freitag wird es wieder sehr windig, teilweise auch stürmisch. Die Schauer im Süden des Landes ziehen dabei schon in den Morgenstunden wieder ab und der kräftige Nordwind sorgt vom Oberen Murtal bis in die Südoststeiermark für föhniges und sonniges Wetter. Höchstwerte bei äußert milden 13 Grad.
Am Samstag setzt sich in der gesamten Steiermark sonniges und mildes Wetter durch. Etwaige Frühnebelfelder lichten sich zumeist rasch. Frühtemperaturen um 1 Grad, Höchstwerte um 11 Grad.

2. Luftgüte und Allergikerwetter

Derzeit liegen keine aktuellen Luftgütedaten vor.
Es gibt schwachen Hasel- und Erlenpollenflug.

3. Was sich auf den Straßen abspielt

4. "Jahresdemo": Jubliäumsstreik für Fridays for Future

Nein, es ist kein Jubliäumsstreich, der am Freitag in Graz stattfindet. Die Veranstalter haben 5000 Personen angemeldet. Aber ist der Zulauf wirklich noch so groß? Ja, sagen die Aktivisten. Fünf von ihnen nehmen im Gespräch mit der Kleinen Zeitung Stellung zu wichtigen Punkten. Für Freitag hätten sich schon mehrere Klassen und auch eine ganze Schule angekündigt. Namen will man keine nennen, denn: Kritik am Schulschwänzen schwelle nicht ab. Und: Die Initiative hat kürzlich ein Konzept für "Graz 2040" ausgearbeitet. In der Vision ist die Stadt autofrei, Glacis oder Elisabethstraße haben weniger Fahrstreifen (und diese gehören den Öffis), andere Spuren werden begrünt oder als Gemeinschaftsgärten genutzt."So entsteht ein Ort des Miteinander", sagt Studentin Valerie Peer (23). Auch eine fixe Öffi-Abgabe für alle sei vorstellbar. "Bis dahin ist es ein weiter Weg, die Politik ist gefragt", heißt es.

5. Freizeit: ❤ is in the air

  • ❧ Literatur erleben - Valentinade
    Gerhard Dinauer und die Kabarettisten Henry Laros und Ani Ramtful lesen Valentinstags-Geschichten. Ein Potpourri an Texten rund um den Valentinstag Literatur erleben, immer wieder wechselnde AutorInnen und Darstellende Künstler. In angenehmer Atmosphäre im Anschluss an die Darbietung mit den AutorInnen und Künstlern plaudern und sich wohlfühlen.
    WO: Atelier12 (Münzgrabenstraße 24)
    WANN: FR., 14. Feb., 19 Uhr

  • ❧ Lilith's Kuss
    Eine Schöpfungsgeschichte aus weiblicher Sicht. Mit Patricia Elisabeth Trageser. Gastspiel von argeLeute. Lilith’s Kuss ist ein performatives Solo, das der gängigen, patriarchalen Schöpfungsgeschichte eine weibliche Sicht gegenüberstellt. In sieben Bildern spürt das Stück der Frage nach: "Was, wenn eine Göttin das unendliche Universum, die Menschheit und die Welt erschaffen hätte?"
    WO: ARTist's
    WANN: FR./SA., 14./15. Feb., 20 Uhr

  • ❧ Grenzenlose Liebe
    Eine Performance von Das Planetenparty Prinzip. 1969. Lautes, freies Lachen. Aromatischer Rindentee. Einweckgläser mit Misosuppe. Bürstenmassagen. Mädchen. Pferde. Cowboys. Junge Frauen, die nicht von dieser Welt scheinen. Und ein Mann mit dieser bestimmten Energie. Man muss ihm einfach Beachtung schenken. Er hat die Fähigkeit, dir das Gefühl zu geben, dass du einzigartig und wichtig bist. 2019. Ecstatic Dance. Salzwasser Floating Tanks. Cold brew coffee... 
    WO: Planetarium
    WANN: FR./SA., 14./15. Feb., 20 Uhr

    Nichts gefunden?
    > Hier geht's zum Veranstaltungskalender für den Freitag. <

6. Zimmer gesucht?

Nein, das ist keine Schleichwerbung. Aber falls Sie am Valentinstag ein Hotelzimmer in Graz benötigen, könnte Sie das neue Hotel von Motorsportberaters Helmut Marko am Kaiser-Franz-Josef-Kai interessieren. Seit Mitte der Woche sind die ersten Zimmer im "Kai 36" zu buchen. Noch im Winter will man komplett fertig sein. Ein großes Opening wird es laut Hotel nicht geben, die Zimmer werden der Reihe nach aufsperren. "Man muss uns nur auf Instagram oder Facebook folgen, um informiert zu bleiben", so das Marketingteam. Das Besondere sei, dass es ein sehr altes Bestandshaus kombiniert mit zeitgenössischer Architektur ist.  Denn das Haus ist schon 400 Jahre alt, doch bevor es abgerissen wurde, hat es Marko nun saniert und in ein Hotel umgewandelt. Die Übernachtungskosten bewegen sich im hochpreisigen Segment.

7. Noch Fragen?

Haben Sie Anregungen, Ideen, Fotos oder Videos, die Sie mit den Lesern und Usern der Kleinen Zeitung teilen wollen? Dann melden Sie sich. Wir sind unter graz@kleinezeitung.at erreichbar. Oder schreiben Sie uns auf fb.com/k leine.graz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren