AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TagesvorschauWas Sie am Mittwoch in Graz erwartet

Debatte um Gratis-Öffis als Touristenzuckerl und wo der erste Stadtschnee bleibt: 7 Infos für den Mittwoch, den 4. Dezember, auf den Punkt gebracht. Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Winter, Sonne, Sonnenschein © A. W. Tengg
 

1. Wetter

Unter Hochdruckeinfluss bringt der Mittwoch in weiten Teilen der Steiermark herrlichen Sonnenschein, speziell auf den Bergen strahlt die Sonne von früh bis spät und es wird merklich milder. Am Vormittag hält sich regional gefrierender Nebel oder Hochnebel. Im Tagesverlauf kommt allmählich die Sonne durch. Der Wind dreht auf südliche Richtungen. Frühtemperaturen: ab -2 Grad, Tageshöchstwerte bis 3 Grad.
Am Donnerstag zeigt sich wieder die Sonne, wobei es in der ersten Tageshälfte nebelig trüb sein kann. Höchsttemperaturen nur bei +1 Grad.

2. Luftgüte und Feinstaubbelastung

Die Luftschadstoffbelastung ist als gering bis schwach belastet zu klassifizieren und erreicht an verkehrsnahen Messstationen im Tagesverlauf ein mäßig belastetes Niveau.

3. Verkehr & Öffis

- Alte Poststraße/Reininghausgründe: Umbau der Straßen; Verlegung von Strom-, Gas-, Fernwärme- Wasserleitungen im Bereich; Reininghausstraße bis Wetzelsdorfer Straße und Kratkystraße im Bereich Alte Poststraße bis Südbahnstraße (Totalsperre in diesem Bereich); Umfahrung in beide Fahrtrichtungen über Ersatzstraße (Reininghausgründe - Unesco-Esplanade);
Linksabbiegeverbot stadtauswärts von der Wetzelsdorfer Straße in die Alte Poststraße (Umfahrung über Don Bosco). Zeitraum: derzeit bis 31.12.2019;
- Bereich Eggenberger Straße bis Reininghausstraße: Neuverlegung einer Schienentrasse von der Eggenberger Straße bis zum Gelände der ehemaligen Hummelkaserne; Totalsperre inkl. Kreuzung Eckertstraße/ Köflachergasse bis Reininghausstraße bis Dezember 2020! Großräumige Umfahrung über Gaswerkstraße / Eggenberger Allee, bzw. Kärntner Straße - Eggenberger Gürtel.
- In der Gaswerkstraße 38 - 42 gibt es bis zum 6.12. eine Postenregelung während der Arbeitszeiten.
- In der Gradnerstraße 14 - 66 gibt es bis 30.11. eine zeitweise Postenregelung.
- In der Rauchleitenstraße 10 - 44 wird die Wasserversorgung erneuert: Postenregelung bis voraussichtlich 20.12.;

- Aktuelle Fahrgastinformationen für Bus und Bim finden Sie hier.

4. Debatte: Gratis Öffis als Touristenzuckerl?

Ab 1. Mai 2020 gibt es für Touristen in Innsbruck ein besonderes Zuckerl: Sie können gratis mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt unterwegs sein, wenn sie die "Welcome Card" mit mindestens zwei Übernachtungen haben. Der Vorstoß sorgt österreichweit für Aufmerksamkeit, wird aber kontrovers diskutiert. Soll die Tourismusstadt Graz nachziehen? "Nein", heißt es klar von Verkehrsstadträtin Elke Kahr (KPÖ), "davon halte ich gar nichts." Und welcher Meinung sind Sie? Hier kommen Sie zur Umfrage. Kahr, die als langfristiges Ziel kostenlose Bus- und Bim-Benützung für alle ausgegeben hat, und Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) verweisen darüber hinaus auf die Altstadtbim. "Das ist eine Geste an die Gäste und vor allem die Innenstadtwirtschaft." Tourismus-Chef Dieter Hardt-Stremayr sieht die Sache differenzierter und kann der Idee einiges abgewinnen, betont aber ebenso den Erfolg der Altstadtbim.

5. Literatur, Musik, Theater

  • Menschen, Bücher, Katastrophen
    Buchpräsentation mit Musik. Präsentation: Karl Wimmler (Autor). Lesung: Peter Uray (Schauspieler). Mit zwei Dutzend "Erzählungen, Anmerkungen, Einsprüche", so der Untertitel, verbindet Karl Wimmer Persönliches mit Allgemeinem, Lokales mit Globalem, Historisches mit Aktuellem. Unterschiedliche Ausgangspunkte führen den Autor beispielsweise von seinem Kindheitsort nach Auschwitz oder zu einem Oberlandesgerichtsrat nach Graz, von aufständischen k.&k.-Matrosen zu einem aktuellen steirischen Landesrat oder über Stalingrad bis zu einem rebellischen Jugendsommer im Wien des Jahres 1976.
    WO: GrazMuseum
    WANN: MI., 4. Dez., 19 Uhr

  • Gläubiger Bankräuber, Ausbrecherkönig und Frauenheld
    Buchvorstellung.
    Max Leitner saß 26 Jahre lang im Gefängnis. Fünfmal ist er auf spektakuläre Weise ausgebrochen. Fünfmal ist er wieder geschnappt worden. Der Roman zeichnet die Lebensgeschichte eines ungewöhnlichen, widersprüchlichen Mannes nach. Eines Mannes, der sich genommen hat, was er wollte – und dafür bezahlt hat. Eines Mannes, der schwer bewaffnet Banken und einen Geldtransport überfallen, aber nie auf jemanden geschossen, nie jemanden ernsthaft verletzt hat: Denn Max Leitner glaubt an Gott, an die himmlische Gerechtigkeit, an die Heiligen und Dämonen.
    WO: Hans-Gross-Kriminalmuseum
    WANN: MI., 4. Dez., 19 Uhr

  • Bookpink
    In sieben komisch-poetischen Miniaturen beschreibt die norddeutsche Autorin Caren Jeß – der Titel des Stücks ist das plattdeutsche Wort für "Buchfink" – menschliche Abgründe, soziale Konstellationen und aktuelle Debatten im Federkleid. Ihre tierischen Protagonist*innen lässt sie in ihrem "dramatischen Kompendium" so erhellend palavern wie die selbstverliebten, sich mit lateinischen Namen schmückenden Wildkräuter aka Unkräuter inmitten der LGBTQ-Pflastervegetation, die zwar um ihr Leben fürchten angesichts der Tagesform der Gärtnerin, aber zu überdauern wissen in den Ritzen zwischen den Gehwegplatten. 
    WO: Schauspielhaus (Hause Drei)
    WANN: MI., 4. Dez., 20.30 Uhr

    Nichts für Sie dabei?
    >> Hier geht's zum Veranstaltungskalender für den Mittwoch. <<

6. Schnee am Schöckl - bald auch in Graz?

Die erste Dezemberwoche 2019 präsentiert sich in und um Graz von der frischen Seite. Einen ersten Vorgeschmack gab es bereits am Dienstag: Schnee am Schöckl, leichte Minustemperaturen auch in Graz selbst. Laut Meteorologen wird es in den kommenden Tagen morgens Schritt für Schritt kälter: So stehen wir in Graz am Freitag voraussichtlich bei minus fünf Grad auf. Tagsüber "klettern" die Temperaturen bei Sonnenschein auf rund drei Grad plus. Nach einer kurzen Pause könnte laut Prognosen am Wochenende der Winter wieder hereinschneien - und auch dem Grazer Becken zumindest ein paar Flocken bescheren.

7. So erreichen Sie uns

Haben Sie Anregungen, Ideen, Fotos oder Videos, die Sie mit den Lesern und Usern der Kleinen Zeitung teilen wollen? Dann melden Sie sich. Wir sind unter graz@kleinezeitung.at erreichbar. Oder schreiben Sie uns auf fb.com/k leine.graz.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.