AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TagesvorschauAlles rund um den Donnerstag in Graz

Es wird historisch: von Bäumen, einem Online-Archiv und Filmklassikern. 7 Infos für Donnerstag, den 16. Mai, die Sie gut durch den Tag bringen. Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

260 Stufen sind es vom Schloßbergplatz hinauf zum Uhrturm © A. W. Tengg
 

1. Wetter

Am Donnerstag kann es zu Tagesbeginn noch vereinzelt regnen. In der Folge bessert sich das Wetter und die Schauer ziehen sich zurück. Am Nachmittag kann es dann schon zeitweise ein wenig auflockern, längere sonnige Abschnitte gehen sich aber nicht aus. Frühwerte ab 7 Grad, Höchstwerte bis 14 Grad, es wird also langsam wärmer.
Der Freitag verläuft voraussichtlich trocken und es gehen sich ein paar Sonnenstunden aus. Ungetrübt ist es aber nicht ganz, zeitweise können tiefe Schichtwolken den Sonnenschein beeinträchtigen. Frühtemperaturen ab 7 Grad, Höchstwerte bis 19 Grad.

2. Luftgüte und Pollenflug

Die Luftqualität bleibt weiterhin gut. Auch der Pollenflug ist vernachlässigbar gering.

3. Verkehr & Öffis

- Alte Poststraße/Reininghausgründe: Umbau der Straßen; Verlegung von Strom-, Gas-, Fernwärme- Wasserleitungen im Bereich; Reininghausstraße bis Wetzelsdorfer Straße und Kratkystraße im Bereich Alte Poststraße bis Südbahnstraße (Totalsperre in diesem Bereich); Umfahrung in beide Fahrtrichtungen über Ersatzstraße (Reininghausgründe - Unesco-Esplanade);
Linksabbiegeverbot stadtauswärts von der Wetzelsdorfer Straße in die
Alte Poststraße (Umfahrung über Don Bosco). Zeitraum: derzeit bis 31.12.2019
- Bereich Eggenberger Straße bis Reininghausstraße: Neuverlegung einer Schienentrasse von der Eggenberger Straße bis zum Gelände der ehemaligen Hummelkaserne; Totalsperre inkl. Kreuzung Eckertstraße/ Köflachergasse bis Reininghausstraße bis Dezember 2020!
Großräumige Umfahrung über Gaswerkstraße / Eggenberger Allee,
bzw. Kärntner Straße - Eggenberger Gürtel.
- In der Andritzer Reichsstraße (Bereich Hochfeldweg) gibt es bis 24.05. eine Postenregelung.
- Zeitweise Postenregelung in der Gradnerstraße 14-66.
- In der Johann-Fux-Gasse gibt es bis zum 28.06. eine Postenregelung im Bereich Liebiggasse bis Herdergasse.
- In der Lagergasse gibt es voraussichtlich bis 28.06. eine Totalsperre im Bereich Sturzgasse bis Am Innovationspark.
- In der Lazarettgasse kommt es im Bereich Kindermanngasse bis Rösselmühlgasse bis 24.05. zur Spurzusammenlegung auf jeweils 2 Fahrspuren.
- Fahrbahnumlegung und Postenregelung bis 25.07. in der Liebenauer Hauptstraße (Bereich Banngrabenweg/ Konrad-Hopferwieser-Gasse/ Wichnergasse/ Trenkgasse).
- In der Münzgrabenstraße (Bereich Liebenauer Tangente bis Brucknerstraße) gibt es stadteinwärts bis 27.09. eine Sperre. Umfahrung über C.-v.-Hötzendorfstraße; Querung Evangelimanngasse/ Harmsdorfgasse ist möglich; Zu- Abfahrt Brucknerstraße ist möglich;
- Von 23.04. bis 31.05. Totalsperre in der Peterstalstraße 133-197 mit Umleitung über Petersbergenstraße - Hohenrainstraße - Savenauweg - Waltendorfer Hauptstraße.
- In der Schmiedgasse (Landhausgasse bis Albrechtgasse) gibt es ein Fahrverbot für Radfahrer - kontrollierte Schiebestrecke! Im Bereich Raubergasse gibt es für Radfahrer eine Wartepflicht.
- In der Stempfergasse wird bis 07.06. im Bereich Herrengasse bis Bischofplatz die Fußgängerzone saniert.
- Posten- bzw. Ampelregelung in der Wiener Straße (Bereich AVL) zwischen 23.04. und 14.06.

- Fahrgastinformationen für Bus und Bim finden Sie hier.

4. Baumfällender Sturm zerstört Historisches

Sie war der Blickfang schlechthin. Den Sturm am Montag überstand die im Jahre 1832 vor dem Schloss Eggenberg gepflanzte Blutbuche aber nicht. Ein Riss quer durch den Stamm offenbarte das Problem: Die Riesin litt an starkem Pilzbefall. Sie wurde vor Jahren aus Sicherheitsgründen eingezäunt. Neben zahlreichen jüngeren Bäumen fielen hier sieben historische Bäume dem jüngsten Sturm zum Opfer. Eine Gleditschie aus dem frühen 20. Jahrhundert verdrehte sich in einer Windböe und brach entzwei. Eine Buche aus dem 19. Jahrhundert und eine Linde fielen dem Sturm ebenfalls zum Opfer, dazu drei historische Bäume im abgesperrten Wildbereich. Mit 260.000 jährlichen Gästen zählt der Schlosspark zu den touristischen Spitzenreitern in Graz. Teile des Parks – etwa der Obstgartenbereich und der "Wald" im Südwesten – sind aus Sicherheitsgründen immer noch abgesperrt. 

5. Schon Pläne?

  • Kick-off: Eine Topothek für Graz
    Die topothek ist ein gemeinschaftlich erstelltes und bearbeitetes Online-Archiv sowie ein regionalhistorisches Nachschlagewerk. Ziel ist die Sicherung und Sichtbarmachung von verstreutem historischen Material aus Privatbesitzen. Bilder, Videos, Objekte, schriftliche Dokumente und Informationen werden in der topothek digital gesichert. Den Anfang macht der Bezirk Geidorf in Kooperation mit der Grätzelinitiative Margaretenbad. Haben Sie etwas für die topothek Graz Geidorf? Bringen Sie diese mit zum Kick-off.
    WOGrätzeltreff Margartetenbad
    WANN: Do., 16. Mai, 19 Uhr

  • Französische Filmtage 2019
    Tage des jungen französischsprachigen Films. Heuer wird mit sieben noch nie in Graz gezeigten Filmen und Godards Klassiker "Le Mépris" ein vielseitiges, siebentägiges Programm auf die Leinwand gebracht. Den Auftakt machen: La Douleur - Memoir of War (18.30 Uhr). Mit einem kleinen Umtrunk im Anschluss.
    WO: KIZ Royal
    WANN: Do., 16. Mai, 18.30 Uhr

  • Istanbul@Murinsel Graz
    Zweitägiges Programm um die Designlandschaft Istanbuls anhand von Talks und Workshops kennenzulernen. 2019 nimmt Istanbul als UNESCO City of Design und Kooperationspartner der Creative Industries Styria mit mehreren Programmpunkten am Designmonat Graz teil. Am Donnerstag finden die Design Talks statt und am Samstag, 18. Mai, von 10.30 bis 17.30 Uhr die Turkish Handcraft Workshops.
    WO: Murinsel
    WANN: Do., 16. Mai, 12-17.45 Uhr

Lust auf mehr?

Hier geht's zum Veranstaltungskalender für den Donnerstag.

6. Mehr Plätze als Anmeldungen: Fristen verlängert

Die Anmeldefrist für Studien wie Jus und Umweltsystemwissenschaften, die erstmals ein neues Aufnahmeverfahren efordern, wurden überraschend verlängert. Der Grund für den Last-Minute-Beschluss des Rektorats der Uni Graz: zu wenige Anmeldungen. Derzeit ist die Online-Anmeldung geschlossen, ab 22. Mai wird sie aber wieder geöffnet. Danach läuft die Frist bis die begrenzte Studienplatzzahl in den jeweiligen Studien erreicht ist, längstens aber bis 31. August. Mit tatsächlichen Aufnahmetests rechnet man derzeit nicht. Diese würden dann durchgeführt werden, wenn es zu viele Anmeldungen gibt. Die Online-Anmeldung kostet 50 Euro. Gerechtfertigt wird dies mit dem Aufwand für eine Testentwicklung im Vorfeld.

7. So erreichen Sie uns

Haben Sie Anregungen, Ideen, Fotos oder Videos, die Sie mit den Lesern und Usern der Kleinen Zeitung teilen wollen? Dann melden Sie sich. Wir sind unter graz@kleinezeitung.at erreichbar. Oder schreiben Sie uns auf fb.com/k leine.graz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren