Artikel versenden

Die Grazer Hans-Sachs-Gasse einst und jetzt

Spaziergang mit Paula: Die Hans-Sachs-Gasse oder von Schein und Sein. Zwischen barockem Schwelgen, Lückenfüllern und einer neuen Sachlichkeit ungebetener Gäste, die sich hier wohlfühlend niedergelassen haben.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel