AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neue Idee für Graz"Fahrbar": Wenn der Kaffee per Lastenrad kommt

Was es im hippen Berlin schon lange gibt, wollen zwei junge Grazer jetzt auch in der steirischen Landeshauptstadt an den Start bringen: eine mobile Lastenrad-Bar.

André Lintschnig und Irene Stockinger mit ihrer FahrBar
André Lintschnig und Irene Stockinger mit ihrer FahrBar © Paul Hofstätter
 

Ein ungewöhnliches Café wollen André Lintschnig und Irene Stockinger im Juni in Graz eröffnen. Ihre "FahrBar" ist mobil, alles was Sie brauchen, um Kaffee und Erfrischungsgetränke auszuschenken und kleine Snacks anzubieten, findet Platz auf einem umfunktionierten Lastenrad.

Wo genau die FahrBar in der Grazer Innenstadt stehen wird, wollen die beiden jungen Grazer noch nicht verraten. Wichtig ist ihnen aber, nicht immer am gleichen Ort zu bleiben. "Wir sind ja eine FahrBar und keine StehBar", erklärt Lintschnig schmunzelnd.

Crowdfunding startet

Abgeschaut haben sich die beiden die Idee in Berlin, wo sogenannte Coffee-Bikes schon länger zum Straßenbild gehören. "Die FahrBar ist eine Einladung an die Bevölkerung und Graz-Touristen, sich zu treffen und die Stadt zu genießen", unterstreichen die beiden. Wer die Idee so gut findet, dass er die beiden Gründer durch den Vorabkauf von Gutscheinen und Kleinigkeiten wie Coffe-to-go-Bechern gerne unterstützen möchte, kann das ab Mitte April tun. Dann startet ihre Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Startnext. Kommen dabei mehr als 8000 Euro zusammen, kommt in Zukunft nicht nur der Kaffee, sondern auch das Eis per Lastenrad zu den Grazern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren