Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Parkgebühren am Hausberg?"Manche sagen, der Schöckl wird sterben"

Wie teuer wird das Parken am Schöckl? Heute tagt der Gemeinderat in St. Radegund. Kritiker befürchten negative Auswirkungen für den Grazer Hausberg. Bürgermeister Hannes Kogler ist für eine neue Parkraumbewirtschaftung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Parkplatz bei Schöcklkreuz © Wieser
 

42.000 Frauen und Männer - so viele Frauen und Männer waren laut (anonymisierten) Mobilfunk-Aufzeichnungen im August 2020 am Schöckl-Plateau unterwegs. Ein einsamer Rekord im vergangenen Corona-Sommer. 

Kommentare (21)
Kommentieren
rouge
4
33
Lesenswert?

Falsche Strategie

Actionparks haben am Berg absolut nichts verloren. Die meisten Bergliebhaber suchen Ruhe und Beschaulichkeit. Gewinnmaximierung war hier wohl der Wunsch der Schöpfer - und jetzt werden sie die Geister, die sie riefen, nicht mehr los.

DergeerderteSteirer
0
7
Lesenswert?

Ich kann deine Meinung völlig nachvollziehen @rouge, warum hier im Forum einigen das Blut in die Birne zu steigen scheint ist mir schleierhaft, ....................

allein Kosten für Straßenerhalt, Müllentsorgung, Umweltschäden, Unfälle ... usw. soll anscheinend die Allgemeinheit berappen, da sage ich entschlossen NEIN.

Actionparks in diesen Ausmassen und noch dazu am Berg sind völliger Unsinn !
Wie von dir in einem Kommentar geschrieben : "Es gibt genügend geeignetere Orte, wo Abenteuer- und Actionparks gebaut werden können. "

Ich kenn den Berg seit ich geboren wurde, bin noch mit der Stundenkarte Ski gefahren, die Natürlichkeit muss erhalten bleiben, da sollen sich "Sensationsgeile" und dgl. in den Hintern kneifen, die Seilbahen und die Gastronomie, die Wandermöglichkeiten und der Hexenexpress am Berg sind genug Vergnügen !!

Pablo63
24
5
Lesenswert?

Was berechtigt die eine Gruppe eine andere Gruppe

von der Nutzung am Berg aus zu schließen? Es gibt kein exklusives Recht auf Ruhe und Beschaulichkeit.

grundner10
0
5
Lesenswert?

Kein Ausschluss

Es gibt eh keinen Ausschluss, es dürfen alle hinauf.

rouge
0
24
Lesenswert?

Es gibt genügend Orte,

wo Abenteuer- und Actionparks gebaut werden können. Warum muss das unbedingt am Schöckl sein? Ein Berg verträgt nun mal keine Menschenmassen. Und ja, es hat nicht jeder das Recht, überall alles auszuleben ohne Rücksicht auf die Natur.

calcit
8
2
Lesenswert?

Nur sind es auch schon zu viele die die...

...Ruhe und Beschaulichkeit suchen bzw. vorgeben diese zu suchen und damit selbst für Unruhe und Massen sorgen. Und wer hat den nun das Recht dies zu bestimmen? Und wer ist jeder?

isogs
2
9
Lesenswert?

ganz verstehe ich es nicht

Auch wenn es Parkgebühren am Schöcklkreuz gibt, deswegen gibt es in der Ortsdurchfanrt von St. Radegund nich weniger Verkehr. Am Schöckl mangel an Parkplätzen gibt es höchsens an 20 Tagen im Jahr! Zuerst müßte eine entsprechende Verkehrszählung gemacht werden., dann handeln.
Bei den Öffis müßten endlich die Zonengrenzen auf Kilometer (außerhalb der Kernzone) umgestellt werden. Bei den heutigen Abrechnungsmethoden kein Problem mehr, weil es kommt immer wieder vor , für 3km Fahrt sind zwei Zonen zu bezahlen! zB. Fasslberg bis Radegund!

ANDEHAHE
3
31
Lesenswert?

Kranke Gesellschaft

Wie krank ist eigentlich unsere Gesellschaft? Wenn selbst die Jäger die Naturwelten in Mixnitz bauen, um eine intakte Natur nachzustellen, läuft wohl so einiges verkehrt. Anstatt die Natur zu erhalten sieht man Tourismus- und Energieprojekten mit Staunen entgegen anstatt zu versuchen die Natur zu erhalten und Flächen aufzukaufen, damit wir sie bewahren. Nein, man baut Rodelbahnen, Naturwelten etc. Es geht wohl bergab mit der Natur und da ist nicht der Klimawandel schuld...

Pablo63
7
0
Lesenswert?

Kranke Gesellschaft wo jedes Vergnügen als

unmoralisch angeprangert wird. Ziel und Sinn der Naturwelten Mixnitz haben sie wahrscheinlich nicht erfasst.

ANDEHAHE
0
5
Lesenswert?

Denke schon

Die Frage an Sie, ob Sie die Natur verstanden haben. Keine noch so teuer und gut gestaltete Naturwelt kann die Natur nachbauen. Natur erfahren kann man nur in freier Natur und nicht konzentriert in einem eigens dafür künstlich nach gestaltetem Areal. Jurassic Park und Disneyland in der Steiermark. Als Wanderer kommt man mit vielen Jägern in Kontakt, die damit nicht unbedingt eine Freude haben....

homerjsimpson
1
21
Lesenswert?

42.000 Menschen mit Handy waren oben...

... ..also deutlich mehr. insgesamt, weil auch heute hat nicht jeder und schon gar nicht jeder in einer Familie ein Handy mit hat.

Wo Straßen sind, fahren Autos. Wieso das immer noch so schwer zu verstehen ist.... wenn ich am Berg keine Autos will, bau ich keine Straße oder sperre sie komplett ab nur für Zulieferer. Aber eigentlich reicht eine Seilbahn.

Ragnar Lodbrok
3
38
Lesenswert?

der Schöckel wird nicht sterben -

denn war nichts kostet - ist nichts wert!

ma12
0
12
Lesenswert?

OMG

Es muss ja nicht alles gratis sein. Ansonsten wird für jeden Scheiß sehr viel bezahlt.

pontondriver77
64
7
Lesenswert?

Keine Verpflichtung

Die Bevölkerung hat überhaupt keine "Verpflichtung " irgendeine "Parkraumbewirtschaftung" = reines Abkassieren! anzunehmen, sondern kann glücklicherweise wählen ob sie einen Ort besuchen möchte oder nicht!
Alle Bonzen reden von großartigen "Konzepten" , wollen aber nur unser Geld. Man kann aber auch auf die Teichalm, Hebalm, Fischbach, Pack, Weinebene usw. fahren wenn man Natur erleben will!

kropfrob
0
8
Lesenswert?

Auch dort muss man derzeit ...

... Glück haben, um einen Parkplatz zu bekommen. Und z.B. auf der Teichalm kommen (dann, wenn es wieder möglich ist) noch hunderte ungarische, tschechische, chinesische "Touristen" dazu, die Busweise dort hin gekarrt werden und dann den Teichwirt und den Guten Hirten belagern, sodass man sich als Einheimischer fast nicht mehr hin traut.

ANDEHAHE
1
9
Lesenswert?

Super

Viel Spaß dabei....

homerjsimpson
1
35
Lesenswert?

Die massiven Kosten durch Straßenerhalt, Müllentsorgung, Umweltschäden, Unfälle...

.....soll gerne die Allgemeinheit tragen? Viele meinen inzwischen: NEIN.

DannyHanny
3
56
Lesenswert?

Ponto

Und dort parken wo und wie man will!
Diese " Neu Natur Süchtigen" verstehen alles als öffentlich und zum freien " Durchtrampeln", zur freien Müllentsorgung.......usw.
Aber wird bald vorbei sein, wenn die Gasthäuser, Buschenschanken, Heurigen wieder öffnen! Da wird der Weg vom Parkplatz zum Lokal wieder "Natur" genug sein!

ma12
1
9
Lesenswert?

HaHa

Dann bleib in der Stadt und versaue unser schönes Land nicht!

untermBaum
0
60
Lesenswert?

Was wollen Sie?

Am Schöckel ist, bzw sollte die Natur die "Attraktion" sein. Ein Ort wo man die Sonne geniessen kann (wenn der Nebel unten im Tal liegt), frische Luft atmet , schöne alte Bäume, romantische Wege und relative Ruhe in Stadtnähe "erleben" kann. Einfach der nächstgelegene höchste Punkt mit der schönsten Aussicht am Rande von Graz.
Wozu also künstliche Attraktionen wie diese Rodelbahn? Actionparks gibt es genug bzw. kann man näher an der Stadt bauen.
Die Politik wollte unbedingt einen "Actionberg" eine Attraktion, und sind nun überrascht dass sich Massen durch das enge Radegund quetschen und die Natur unter dem Ansturm leidet.
Weitblick sieht anders aus. Und von "Massen" profitieren meist nur Wenige.

WASGIBTSNEUES
24
66
Lesenswert?

Grotesk

zuerst baut man am Schöckl unsinnige Freizeiteinrichtungen wie diese Rutsche um ihn attraktiver zu machen und dann beschwert man sich das Zuviel Leute kommen und will abzocken