Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Graz-UmgebungNazi-Schmierereien auf Wahlplakaten sorgen für Ärger

Drei Wochen vor der Gemeinderatswahl: In Gössendorf, Gratwein-Straßengel, Kalsdorf, Hitzendorf und Hart wurden Wahlplakate beschädigt und gestohlen. In Hart wurden nun sogar Kameras installiert.

In Gratwein-Straßengel wurden am Wochenende ÖVP-Plakate beschmiert und demontiert © ÖVP
 

"Wir lieben unsere Gegner dafür, dass sie bereits vor der Wahl Schwarz gewählt haben.“ Mit Humor reagiert die ÖVP Gratwein-Straßengel auf die Beschmierungen ihrer Wahlplakate im Ortsteil Eisbach. Auf Facebook pariert die SPÖ: „Wir distanzieren uns entschieden gegen das Beschmieren oder Zerstören von Wahlplakaten“. Bezirksgeschäftsführer Gerald Murlasits bekräftigt, dass er davon nichts halte. Sein Befund: „Ich finde aber, dass es ein fairer Wahlkampf ist.“

Kommentare (8)

Kommentieren
paiermi
13
49
Lesenswert?

Lösung

Einfach alle Wahlplakete verbieten. Das Konzept ist in Zeiten von Sozial Media, TV und Radio veraltet. Außerdem würde sich der Verzicht mit Sicherheit positiv aufs Klima auswirken.

calcit
7
27
Lesenswert?

Das ist aber keine Rechtfertigung dafür, dass fremdes Eigentum...

...beschmiert und beschädigt wird!

paiermi
2
19
Lesenswert?

...

Kann in meinem Post aber auch keinen Versuch der Rechtfertigung finden...

Shiba1
18
26
Lesenswert?

Was jetzt genau auf dem Bild

sind Nazi-Schmierereien? Weiß der Redakteur überhaupt, wovon er schreibt?

rouge
1
6
Lesenswert?

Augen auf

ein Hakenkreuz ist ein Hakenkreuz
und das ist eine Nazi-Schmiererei

migs
3
3
Lesenswert?

@rouge

...tut mir leid - kann kein Hackenkreuz erkennen...

schulzebaue
11
17
Lesenswert?

Also

Wenn über jedes beschmierte FPÖ Plakat so berichtet werden würde dann käme die FPÖ gar nicht mehr aus den Schlagzeilen.

d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
29
24
Lesenswert?

die Fpö besetzt das rechtsrechte Eck und

beschwert sich dann ebendorthin gedrängt zu werden?