AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gratwein-StraßengelFPÖ-Vizebürgermeister empört mit "Bio-Sex"-Sager

Eine respektlose Bemerkung in der laufenden Gemeinderatssitzung bringt Wolfgang Lagger, FPÖ-Vizebürgermeister von Gratwein-Straßengel, jetzt Rücktrittsforderungen ein.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Wolfgang Lagger FPÖ
Sein respektloser und frauenfeindlichen Sager bringt Wolfgang Lagger (FPÖ) jetzt unter Druck © Jürgen Fuchs
 

Die Gemeinderatssitzung in Gratwein-Straßengel in Graz-Umgebung fand zwar bereits vor einer Woche statt: Nach dem Schock über eine Bemerkung von FPÖ-Vizebürgermeister Wolfgang Lagger sickert die Empörung aber erst jetzt durch. Mitten in eine Debatte zu einem Dringlichen Antrag der Grünen gegen das Spritz- und Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat fiel ein Witz Laggers, der sich um das Wort „Bio-Sex“ drehte und bei Fraktionskollegen für Gelächter sorgte.

Kommentare (14)

Kommentieren
Kaerntner28
3
7
Lesenswert?

Scheinheilig?

Ja ein unrühmliches Sager definitiv. Aber, wenn man hier nach Rücktrittsforferungen schreit, dann bitte nicht mit zweierlei Maß messen.

Kenne da nämlich eine Bürgermeisterin der Landeshauptstadt die mit Ihrer Aussage, den Tod einer Gemeinderätin angedeutet hat (Anmerkung: Flugzeugabsturz der Äthiopen Airline). Da war der Aufschrei komischerweise nicht so groß, obwohl Sie zunächst die Aussage als Lüge bezeichnete, um sie später als allgemeinen Sager und nicht auf die Person zu revidieren.

Antworten
wotschi
5
15
Lesenswert?

Super..

..wir haben offensichtlich keine anderen Sorgen.

Antworten
catdogbeba
3
13
Lesenswert?

Oh

Mein Gott!!!

Antworten
princeofbelair
12
19
Lesenswert?

Ganz normal beim Großteil der FPÖ

Sprechen ohne zu denken. Aber sind ja nur Wörter, tut ja keinem weh *ironyoff*

Antworten
pesosope
0
0
Lesenswert?

prinecofbelair

was hat er den gesprochen, bitte klären Sie mich auf?

Antworten
alsoalso
16
27
Lesenswert?

Nach einer Woche

Eigenartig

Antworten
Gotti1958
19
14
Lesenswert?

An alle Rotstrichler

Anscheinend des Lesens nicht mächtig: Die Medien haben erst nach einer Woche davon erfahren. Steht im Artikel, dass erst nach einer Woche die Empörung durchgesickert ist. ALSO, Fragen?

Antworten
schmelzer131
5
7
Lesenswert?

Fragen?

Ibizza!!

Antworten
princeofbelair
10
13
Lesenswert?

Ja, eh traurige Entwicklung...

...weil vieles durch die Verrohung der Sprache (an der die FPÖ im politischen Segment federführend war) schon so normal geworden ist, dass sich angängig niemand was dabei denkt.

Antworten
madoline
4
8
Lesenswert?

Verrohung der Sprache

a geh, das gabs doch schon immer. Der Unterschied ist dass jz bei jedem Lercherlschas irgeindeiner oder meist eine sich aufregt als wärs der Weltuntergang.

Antworten
princeofbelair
3
1
Lesenswert?

@madoline

Falsch, das gab es nicht immer (wie alt sind Sie eigentlich, um das pauschalisieren zu können?). Früher wurde großteils noch mit Anstand und Sachlichkeit diskutiert. Das schafft heute niemand mehr.

Antworten
alsoalso
2
7
Lesenswert?

@princeofbelair ....und der Grünenchef Kogler .....

…..hat heute auch schon in den Fäkalwortschatz gegriffen!

Antworten
princeofbelair
2
0
Lesenswert?

@alsoalso

Was hat er gesagt?

Antworten
pesosope
0
0
Lesenswert?

Gotti1958

was haben sie denn genau nach einer Woche erfahren und was war denn genau der Grund der Empörung?

Antworten