AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FrohnleitenAlte Probleme, neue Lösungen: Umfangreiche Sanierungen in Frohnleiten

Längst vergangene Umweltsünden sorgen für erhöhte Bleiwerte in Schrems, eine neue Studie zeigt die Überschwemmungsgefahr entlang der Mur: Zwei große Sanierungsprojekte werden Frohnleiten ab nächstem Monat beschäftigen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Zwei große Sicherheitsprojekte laufen demnächst in Frohnleiten an: Jegliche Gefahr durch Blei oder Wasser soll gebannt werden. © Robert Preis
 

Ein vor 169 Jahren aufgelassenes Bergwerk sorgt bis heute für erhöhte Bleiwerte in Schrems (wir berichteten). „Wir haben das Problem zwar nicht verursacht, müssen es aber so schnell wie möglich aus der Welt schaffen“, weiß Bürgermeister Wagner (ÖVP). Der Zeitplan dafür steht bereits fest: Ab nächstem Monat werden zwölf Grundstücke gesichert, die von Kindern und Jugendlichen bewohnt werden. Diese Arbeiten sollen dank einer Vorleistung durch die Gemeinde bis Ende Juli abgeschlossen sein: Der Bund übernimmt zwar 95 Prozent der Kosten, dieses Geld wird allerdings erst nach Abschluss des ersten Arbeitsschrittes verfügbar sein. Die Sicherung aller übrigen betroffenen Haushalte beginnt im Herbst und wird im Sommer 2020 abgeschlossen sein. Um jegliche Gefahr zu bannen wird der Boden aller Grundstücke ausgetauscht: „In einem halben Meter Tiefe wird ein Geovlies eingesetzt, darüber kommt zertifizierte Erde. So können die Gärten wieder in vollem Umfang genutzt werden.“

Kommentare (1)

Kommentieren
wopa
0
2
Lesenswert?

SPÖ-Bürgermeister

Was haben die alten SPÖ-Bürgermeister noch alles zugelassen?
Hat sich den kein damaliger Verantwortlicher informiert?
Es wird Zeit, daß die Jungen zum Zug kommen, den sie sind hoffentlich nicht Machtversessen sondern zum Wohle der Bürger im Amt.

Antworten