AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Frühstart der NaturMarillen blühen zwei Wochen früher: Großes Zittern vor dem Frost

Marillen blühen zwei Wochen früher als normal: Mit Frühstart der Natur steigt auch Gefahr von Spätfrösten. So rüsten sich Bauern dagegen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Marillen sonnseitig zu 50 Prozent in Blüte: Josef Sonnleitner © Fuchs Jürgen
 

Rekordtemperaturen von fast 25 Grad Ende Februar haben die Natur wieder zu einem Frühstart veranlasst. „Wenn’s am Wochenende warm wird wie prognostiziert, stehen die Marillen nächste Woche in Vollblüte“, erklärt Josef Sonnleitner vom Marillen-Hof Krumegg. Damit sei man „zwei bis drei Wochen“ früher dran als normal. „Auch Kirschen sind in der Aufblühphase, beim Apfel erwarten wir die Blüte Anfang April“, sagt Rupert Gsöls, Obmann der Erwerbsobstbauern.