AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mit VideoHoher Besuch im hohen Alter

Mit 105 Jahren ist Antonia Vilits die älteste Bewohnerin in Graz-Umgebung und die neuntälteste Steirerin. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer erwies der Dame die Ehre bei einem Kurzbesuch im "Eschenhof".

LH Hermann Schützenhöfer überreicht der Jubilarin Antonia Vilits Blumen. Mit dabei Semriachs Bürgermeister Gottfried Rieger, "Eschenhof"-Hausleiterin Gabriele Kainz und Vize-Bgm. Robert Schinnerl
LH Hermann Schützenhöfer überreicht der Jubilarin Antonia Vilits Blumen. Mit dabei Semriachs Bürgermeister Gottfried Rieger, "Eschenhof"-Hausleiterin Gabriele Kainz und Vize-Bgm. Robert Schinnerl © Gery Wolf
 

Blumensträuße, Händeschütteln und viele, viele Glückwünsche, das durfte sich Anna Antonia Vilits gefallen lassen. Denn heute wird die Semriacherin immerhin 105 Jahre alt und ist somit die älteste Bewohnerin des Bezirks Graz-Umgebung. Aus diesem Anlass kam gestern auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer persönlich zu Besuch und wünschte ihr alles Gute.

In einer kurzen Ansprache vor den Bewohnern des Seniorenheims "Eschenhof" in Semriach, betonte Schützenhöfer, wie schwierig das Jahr 1913 gewesen sei, in das Frau Vilits hineingeboren wurde. "Sie hat vier Währungen erlebt, hat Söhne groß gezogen und die Liebe zum Schöckl entdeckt." Womit sie etwas mit ihm gemein habe, denn auch er schätze den Grazer Hausberg, ist er doch regelmäßiger Gast auf der Purgstaller Hütte.

Ihr 105. Geburtstag

Zu Gitarrenklängen einer Pflegerin sang Schürtzenhöfer dann selbst ein spontanes Geburtstagsständchen von Heinz Conrads ("Jo, so 20, 30 Jahr jünger müsst ma sein...") und ernetet dafür viel Applaus. Auf Wunsch intonierte er auch die Steirische Landeshymne.

Anna Antonia Vilits nahm die Glückwünsche gelassen und lächelnd entgegen. Ihr Mann, Maximilian Ernst Vilits (geb. 1919), den sie 1938 heiratete, verstarb bereitsb 1990, auch Sohn Max (geb. 1940), lebt nicht mehr. Der zweite Sohn Johannes (geb. 1954) bewohnt das Elternhaus in Graz. Zum 105. Jubiläum erwiesen ihre neben dem Landeshauptmann auch noch die Gemeindeführung um Bürgermeister Gottfried Rieger, die Leitung von "Pflege mit Herz" und zahlreiche Bewohner des Eschenhofs die Ehre.

Da die Familie Vilits stets treue Gäste der Wallerhütte auf dem Schöckel war, entdeckte sie schon früh die Liebe zu Semriach. In der Pension wurde das Wochenendhaus auch zum Haupt wohnsitz. Frau Vilits zog schließlcih im Jahre 1994 mit 81 Jahren als erste Bewohnerin in den Sonnenhof Semriach, jetzt Eschenhof Semriach. Damals hatte sie Sorge, ob sie dort überhaupt aufgenommen werden kann, da sie noch sehr rüstig war.

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren