Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Frohnleiten

Brückeneinsturz: Gerüst war nicht stark genug

Zwei Personenzüge hatten am 21. Februar die Stelle kurz vorher passiert und den Einsturz der in Bau befindlichen Brücke der S35 ausgelöst. Am Mittwoch wird der Bau dieses Abschnitts wieder aufgenommen. Am Montag gab die Asfinag erste Details zur Ursache bekannt.

Brücke stürzte auf Gleise: Haarscharf an der Katastrophe vorbei
Brucks stürzte auf Gleise: Haarscharf an der Katastrophe vorbei © Jürgen Fuchs
 

Video3 (88711efc)

Haarscharf an der Katastrophe vorbei - so lauteten bundesweit die Schlagzeilen Ende Februar, nachdem am Samstag, den 21. Februar gegen 18 Uhr die in Bau befindliche Brücke herunterkrachte (siehe Fotoserie) - und zwar direkt auf die ÖBB-Zugstrecke in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs in Frohnleiten. Nur Minuten vorher sind in beide Richtungen Personenzüge unterwegs gewesen. Es hätte wohl unzählige Tote gegeben.

Kommentare (28)

Kommentieren
Hohenwanger
3
0
Lesenswert?

Man kann sich immer was fragen?

Es muß überall gespart werden.
Die Baufirma hat die falschen Leute hingestellt, die auch das gewußt haben, so kann keine Sicherheit schaffen, die gebraucht wurde.
Gewußt hat man es, gemacht worden ist es aber nicht.

93509b3a33a7006dcaa829ada566ec33
1
1
Lesenswert?

...haben sie heute wieder in die glaskugel gschaut?...oder war es der kaffeesud?

Hohenwanger
0
1
Lesenswert?

@varoufakis

Schon einmal damit was zu tun gehabt,
was Sicherheitsvorschriften bei Bauwerken betrifft.
Danke für das Kompliment du Kaffeesud!!!

perplesso
16
4
Lesenswert?

sogar als Laie

habe ich bemerkt, daßß dieses Gerüst sehr dürftig gewesen sein dürfte.

homerjsimpson
1
1
Lesenswert?

@noname1

Vorsicht, nicht jeder versteht Sarkasmus.. und bei so einem Mitarbeiter wird's teuer, der die Traglast von Konstruktionen per Ferndiagnose errät. :-)

perplesso
0
0
Lesenswert?

teuer geworden ist es wohl durch die Beurteilung

sogenannter Fachleute,..... oder war vielleicht sogar Schlampigkeit verbunden ?

93509b3a33a7006dcaa829ada566ec33
0
4
Lesenswert?

sogar als laie......

...bitte sich in einem statikbüro als absolut kompetenter mitarbeiter zu melden..denn dann werden keine stat. berechnungen mehr durch ihre mithilfe mehr benötigt.....

d0db7dcca416c07d66ce28a023978f30
1
3
Lesenswert?

Re: sogar als Laie

Super. Toll. Bitte melden. Ich stelle sie sofort an - da spare ich mir jeden Statiker.

Dreisteirer
5
9
Lesenswert?

Überraschung

Wer hätte je gedacht, dass das eingestürzte Baugerüst zu schwach gewesen war.

89e5edb2c1e57a8272ca0e571ea01e97
0
1
Lesenswert?

..sie bringens auf den Punkt.

Monate und zig teuer Gutachten später, "fand man es heraus"

Musst herzhaft lachen bei ihrem Kommentar.So sehe ich das auch.

61099e7a2d6713c9f262ce7416c8772a
1
10
Lesenswert?

...und das schon nach fast fünf Monaten!

homerjsimpson
5
12
Lesenswert?

Gut dass der 2. Zug erst...

..alles "ausgelöst" hat, wenns der erste gewesen wäre und dann gleich der zweite gekommen wäre... Glück gehabt meine Herren, wer auch immer sich da gewaltig verrechnet hat, hat so wenigstens keine Menschen auf dem Gewissen.

BigBang12
27
10
Lesenswert?

Sparpolitik!

Das sind die Folgen von "Austerität". Dieser Wahn hat die Privatwirtschaft erfasst, seit meist börsennotierte Aktiengesellschaften den Großteil der Aufträge im Baugeschäft keilen. Mit brutaler Rücksichtslosigkeit wird die Jagd nach noch mehr Profit betrieben, ohne jede staatliche Einschränkung und teils mit kräftiger Unterstützung der Arbeitnehmer selbst, weil denen der Arbeitsplatz über alles geht (verständlich) und Gewerkschaften keinen Schutz vor Arbeitgeberwillkür mehr bieten können oder wollen.

7660ba395d9022fb225e76e2d01f1c54
1
1
Lesenswert?

@noname: Gutachten der Geschädigten?

Wie kommen Sie darauf, dass dieses Gutachten die Geschädigten erstellen ließen? Im Bericht steht "Das Gutachten, das Asfinag, ÖBB und die ausführenden Baufirmen beauftragt haben...". Ich lese da heraus, dass auch die Baufirmen zu den Auftraggebern dieses Gutachtens gehören und dass man hier sehr wohl eine objektive Betrachtung der Umstände erwarten kann.

d0db7dcca416c07d66ce28a023978f30
0
0
Lesenswert?

Re: @noname: Gutachten der Geschädigten?

Ganz einfach. Weil dieses sogenannte Hilfsgerüst im Auftrag der Baufirmen von einer eigenen Spezialfirma konstruiert und aufgestellt wurde. Also werden sich die Baufirmen such versuchen an dieser Gerüstbaufirma zu halten. Diese wird wohl noch ihr eigenes Gutachten vorlegen do wie die begleitenden prüfenden Statiker - nehme ich an. Wissen sie, diese Vergaben und Verantwortlichkeiten auf Baustellen sind ein bißchen kompliziert...

93509b3a33a7006dcaa829ada566ec33
1
7
Lesenswert?

bigbang.....

..bei ihnen besteht aber auch eine gravierende " austerität"...dies aber bezüglich ihrer intelligenz!...da sollten sie auch mal kräftig entgegensteuern!

945c62ff3470ddfb985181546b067855
7
19
Lesenswert?

Re: Sparpolitik!

Wenn man nur will, kann man natürlich überall eine Verschwörung sehen. Dass es vielleicht einfach nur ein Fehler war, kommt so einem nie in den Sinn. Wad für ein stressiges Leben.

BigBang12
14
7
Lesenswert?

@cambodia

Leider haben die Fehler ein dahinterstehendes System. Gerade in der Baubranche ist Tarnen und Täuschen Gang und Gäbe. Der Nachweis ist praktisch auf jeder Baustelle leicht zu erbringen, wenn auch im unterschiedlichsten Ausmaß. Nicht umsonst ist die Finanzpolizei tagtäglich unterwegs um einen Bruchteil der Verstösse gegen Arbeitsrecht aufzudecken.

93509b3a33a7006dcaa829ada566ec33
0
1
Lesenswert?

bigbang.....

...... mit ihrem konstant vorhandenem verfolgungswahn haben sie auch kein sehr leichtes leben.......!!!

945c62ff3470ddfb985181546b067855
2
5
Lesenswert?

Re: @cambodia

Ja ja, so wird es sein

969449180ed701d6a8531ef71de57c2d
6
10
Lesenswert?

Aluhut aufsetz

.

945c62ff3470ddfb985181546b067855
4
10
Lesenswert?

Re: Re: Sparpolitik!

Was

d0db7dcca416c07d66ce28a023978f30
2
19
Lesenswert?

Woraus lesen sie das wieder?

Wenn es zu schwach dimensioniert war, dann hat hier vielleicht der Statiker einen Fehler gemacht bzw. der Prüfstatiker der dies nachrechnen sollte. Am Gesamtvolumen gesehen sind die Kosten für das Gerüst marginal, da lässt sich nicht viel sparen. Und im Übrigen ist dies einmal das Gutachten das von den Geschädigten (ASFINAG, ÖBB, etc.) vorgelegt wurde. Es ist auch das Gutachten des von der Staatsanwaltschaft beauftragten Statikers abzuwarten. Gutachten können zu diesem oder jenen Ergebnis führen...

DanielleDurand
2
4
Lesenswert?

dieses oder jenes Ergebnis ist, dass die Brücke

eingestürzt ist.

BigBang12
11
5
Lesenswert?

@noname1

echt lustig, wie die poster aus der Baubranche ihre Usancen verteidigen. Ich erinnere Euch an die zahlreichen Gerichtsprozesse in denen der "Zement" freigesprochen wurde, weil er nachweislich nicht dabei war!

d0db7dcca416c07d66ce28a023978f30
0
0
Lesenswert?

Re: @noname1

Wo hab ich jemanden "freigesprochen"? Es geht nur darum, dass hier einmal ein Privatgutachten einer der Parteien vorgelegt wurde. Es werden auch noch andere folgen. Ausschlaggebend ist aber das Gutachten des gerichtliche SV. Auf dessen Basis wird entschieden gegen wen Anklage erhoben wird. Und dann werden wohl noch weitere (Privat) Gutachten folgen. Aber nachdem sie ja so gut drauf sind und offensichtlich der Übermacker im Bauwesen sind bitte melden sie sich bei Gericht, vielleicht helfen sie das Verfahren zu verkürzen wenn sie schon alle Schuldigen kennen.

 
Kommentare 1-26 von 28