Vor der Wahl am SonntagProjekte am Prüfstand: Wird die Grazer Zukunft wirklich so bunt?

Die Parteien malen die Grazer Zukunft auf Computer-Montagen in den schönsten Farben. Wir ließen sie über diese Visionen abstimmen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Pflicht und Kür mussten die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten zur Graz-Wahl bei unserer letzten Konfrontationsrunden absolvieren. Die Pflichtfragen: Wo liegen die Wahlziele, wo die Schmerzgrenzen? Siegfried Nagl (ÖVP), Elke Kahr (KPÖ), Mario Eustacchio (FPÖ), Judith Schwentner (Grüne), Michael Ehmann (SPÖ) und Philipp Pointner (Neos) nannten keine klaren Prozentmarken. Klar ist aber etwa: Bringt Ehmann die SP nicht retour in die Regierung, tritt er ab. Kahr geht, sollte sie einen der zwei KP-Stadtsenatssitze verlieren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

neuernickname
2
26
Lesenswert?

Eustacchio könnte ja in die Bundespolitik gehen und den Kickl ablösen

Es wär auch wurscht wenn ein anderer Blauer den Kickl ablöst. Es wär eigentlich wurscht ob das ein Blauer ist, von mir aus auch der Doskozil, der Richard Lugner, Stefan Petzner, Bugs Bunny, Daffy Duck oder der Frank Stronach. Hauptsache Kickl ist weg.

Swwi07
6
28
Lesenswert?

Angebot?

Neiiiiiiiiiin, grausig!

LaoQui
14
16
Lesenswert?

Diskussion am 23.9.2021: Ganz gute Aussichten!

1) Die Annenstraße wird begrünt, 2) Die Autotunnel am Kai kommen nicht, 3) Die Metro findet keine Mehrheit, 4) Eine grüne Mitte am Griesplatz wäre für Schwentner, eine Koalitionsbedingung (eigene Anmerkung: das ist auch machbar, sofern man nicht den Reininghaus-Verkehr über die Josef-Huber-Gasse hereinzieht). 5) Die Plabutschgondel findet keine Mehrheit, 6) Die Surfwelle auch nicht. 7) Der Gratis-Kindergarten ist umstritten. Hab ich was vergessen?
In einer Umfrage wird prognostiziert: 35 % Nagl, 20 % Kahr, 15 % Schwentner, 12 % Eustacchio, 11 % Ehmann, 4 % Pointner (3 % wohl ander); als Koalitionspartner wird für die ÖVP Schwarz-Grün am besten bewertet 30 %, KPÖ 23 % (nur theoretisch), 21 % FPÖ, 20 % SPÖ. Hecke dazu: Schwarz-Grün könnte sich ausgehen und wäre auch am ehesten im Sinne der Grazer.

Dr.B.Sonnenfreund
4
2
Lesenswert?

In meinem Sinne ist es nicht (mit den GrünInnen)

Bin bisher gerne mit dem Auto in die Innenstadt einkaufen gefahren. Z.b K+Ö Garage, Ein kleiner Espresso im Restaurant, und man parkt eine Stunde gratis...
Mit der Bim mache ich es nicht mehr, kostet mich eine Stunde bis zum Hauptplatz von Mariatrost, nein danke liebe GrünInnen....

Bluebiru
0
1
Lesenswert?

@Sonnenfreund

Schauen sie, Herr Kollege, nach eigenen Angaben gehen sie ieber in Landgasthöfe essen, weil sie dort keinen 3G Nachweis erbringen müssen und einkaufen tun sie lieber im benachbarten Ausland, weil es dort so relaxed ohne Maske und sowieso billiger ist.

Warum soll man dann für Menschen ihres Schlages wegen eines kleinen Espressos eine stinkende und verdreckte Verkehrshölle aus unserer schönen Stadt machen?

Bluebiru
3
24
Lesenswert?

Die Surfwelle wäre nett,

wenn die Wasserqualität der Mur besser wäre. Es macht aber keinen Sinn, Freizeitzentren am Wasser machen zu wollen, solange die Mur so stark mit Keimen behaftet ist.

stprei
6
7
Lesenswert?

Welle

Die Welle gab es doch schon die letzten rund 15 Jahre direkt unter der Hauptbrücke. Da gab es allerdings gar keine umgebende Infrastruktur, das jetzt zu instituionalisieren ist per se nicht schlecht. Keine Ahnung warum da schon wieder alle dagegen sind, ich fand das ganz cool, den Surfern auf der Mur zuzuschauen.

stprei
4
8
Lesenswert?

Welle

Die Welle gab es doch schon die letzten rund 15 Jahre direkt unter der Hauptbrücke. Da gab es allerdings gar keine umgebende Infrastruktur, das jetzt zu instituionalisieren ist per se nicht schlecht. Keine Ahnung warum da schon wieder alle dagegen sind, ich fand das ganz cool, den Surfern auf der Mur zuzuschauen.

stadtkater
2
11
Lesenswert?

Vielleicht sprechen

die 2 Millionen Euro Kosten gegen den Wellenspaß für ein paar Lustige dagegen?

augurium
22
8
Lesenswert?

Die

Diskussionen sind sehr gut und informativ, gut geleitet! Schwentner träumt von einem verkehrsfreien Griesplatz, das wird die "Nichtösterreicher" freuen. Selbst Kahr sieht es nicht es nicht so. Wenn sie die Klimakoalition als Bedingung macht wird sie für Nagl nicht in Frage kommen, es sei denn sie fällt um.

lacrima
33
16
Lesenswert?

Man sieht ja....

.....was bei den Grünen, in der Regierung am Trog, alles möglich ist....!!!! 😉😩

Ragnar Lodbrok
10
31
Lesenswert?

38% kahr 32% Nagl

🤣

Vielgut1000
8
7
Lesenswert?

Sie wollen Stillstand in Graz?

Nur mit Geld verschenken - sehr liebenswert von Frau Kahr - doch Graz kann man damit nicht regieren.

Alfa166
1
21
Lesenswert?

Ich würds dem Ehmann gönnen...

Hat gute, sachliche Kommentare, keine überheblichen forderungen....

Kommentare 26-39 von 39