Das "Not-Ticket Ukraine" der ÖBB hat es Vertriebenen aus dem osteuropäischen Land seit der Invasion Russlands ermöglicht, kostenlos und mehrfach Züge und Busse in ganz Österreich zu benutzen. Dieses Not-Ticket läuft mit 31. Oktober aus. Ab 1. November tritt an seine Stelle das "Erstankunft Ukraine-Ticket", das allen Menschen mit ukrainischem Reisepass ausgestellt wird, die aus der Richtung der Ukraine über die Grenzen Tschechiens, der Slowakei und Ungarns einreisen.