Feste, Märkte, Kindertheater: Ein Zweck des großzügig angelegten Karmeliterplatzes ist es, Veranstaltungen aller Art Platz zu bieten. Jetzt wird er auch zur "richtigen" Konzertlocation. Am 18. und 19. August 2023 spielt Hubert von Goisern zwei Konzerte mitten in der Stadt, das Publikum nimmt dabei mit Blick auf den Grazer Uhrturm Platz.

Neben Graz tritt Goisern, der heuer 70 Jahre alt wird, auch beim Schloss Grafenegg (ebenfalls für ein Konzert-Doppel) auf.

Nicht alltägliche Stadt-Location

Die nicht alltägliche Stadt-Location wurde vom Management eigens ausgewählt. "Wir sind mehrere Orte in der Steiermark abgefahren, in der Ziehung wäre auch etwa Klöch gewesen", sagt Manfred "Cook" Koch, der alle vier Sommerkonzerte veranstalten wird (und nächstes Jahr auch mit David Hasselhoff einen ganz anderen Typ von Musiker in die Steiermark holt). Zuletzt war Goisern erst im April 2022 in Graz – er trat im Stefaniensaal auf, ein "stimmiger Abend in Moll", urteilte die Kleine Zeitung.

Für den Alpen-Weltmusiker (und Buchautor) ist es das erste Open-Air in Graz, zumindest, wenn man einen Auftritt unter dem Dach der Messehalle nicht mitrechnet. Eine Besonderheit werden aber auch die Backstage-Räumlichkeiten: "Die dürfen wir mit Erlaubnis von Landeshauptmann Christopher Drexler in der ÖVP-Zentrale einrichten", sagt Koch.

Der Vorverkauf für die Konzerte startet am Freitag um 17 Uhr via oeticket und die Steiermärkische Sparkasse.

Konzertfotos von Hubert von Goisern in Klagenfurt: