Zwar gibt es dort keine Hundewiese, auch keine Wasserstelle für dürstende Vierbeiner, doch Paula mag den Burggarten trotzdem, was sie durch vehementes Ziehen zum großen Eingangstor demonstriert, wann immer wir in die Nähe kommen. Es dürfte die Ruhe, die Beschaulichkeit sein, die Hund wie Mensch an diesem Fleckchen bezaubert. Ein Grün mit längerer Geschichte als die des darunter liegenden Stadtparks.