Neben Grazer ImpfstraßeTennisclub kassiert „Falschparker“ ab: 50 Euro oder Besitzstörungsklage

Es sind einladende, freie Parkplätze gleich neben der Impf- und Teststraße auf der Grazer Messe. Doch Vorsicht: Hier parkt man auf Privatgrund und riskiert eine Besitzstörungsklage.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Man sollte den Hinweis des Grazer Tennis Clubs tunlichst ernst nehmen
Man sollte den Hinweis des Grazer Tennis Clubs tunlichst ernst nehmen © Hecke
 

Ja, es sind einladende, freie Parkplätze am Jakomingürtel – gegenüber des Messe-Bogentors, wo wegen der Test- und Impfstraße derzeit stets rege Frequenz und Stellplatz-Nachfrage herrscht. Doch Vorsicht, das „widerrechtliche Parken“ auf den Parkplätzen des Grazer Tennisclubs kann teuer werden, handelt es sich doch um Privatgrund. Ein Hinweisschild am Zaun zu den Tennisplätzen weist auch darauf hin, dass man sich hier eine Besitzstörungsklage einhandelt. Viele sehen dieses freilich - vor allem bei Dunkelheit am frühen Abend - nicht und parken einfach auf dem Privatgrund.

Kommentare (14)
homerjsimpson
1
19
Lesenswert?

Wer sich ärgert wenn er widerrechtlich parkt, hat vlt irgendwas nicht verstanden!?!

Solche Autofahrer liebe ich, illegal parken, na und? Zu schnell fahren und Strafe zahlen: Abzocke! Seid froh dass es nicht mehr kostet, wenn einmal ein Verfahren beginnt, kannst 1-2 0en dranhängen an die 50 Euro.

Ich korrigiere
39
3
Lesenswert?

kurz kommentiert

in zeiten der pandemie eine miese und charakterlose sache des besitzers

kropfrob
2
27
Lesenswert?

???

Der hat die Parkplätze vermietet (wie oben steht) und hat natürlich dafür zu sorgen, dass die Mieter auch tatsächlich dort parken können. Was ist daran mies? Was würden Sie sagen, wenn Ihr Privatparkplatz ständig von anderen besetzt wird.

letsgo
42
24
Lesenswert?

Mini Schilder die im Abseits stehen

So wie es beschriftet ist, ist von der Absicht der Betreiber auszugehen, vor allem bei den Besuchern der Impfstraße abzukassieren. Es steht dort ein Mini Schild, befestigt am Steher eines Verkehrsschildes. Sichtbare Beschriftung eines Parkplatzes sieht anders aus. Dass die Parkplätze vermietet sein sollen, ist wohl eine Schutzbehauptung, da der Tennisclub auf der Homepage mit freien Parkplätzen wirbt ( die derzeit nicht benötigt werden.. oder doch? Jetzt am Abend brennt dort Licht, trotz Ausgangssperre und Corona?). Ebenso ist nicht von 10 Strafen pro Tag sondern vermutlich von 10 Strafen alle 2 Stunden auszugehen? Ein nettes Zubrot für den Verein! Mit dem eingenommen Geld könnte nun vielleicht eine ordentliche Beschriftung der Parkplätze finanziert werden? Das Grundstück ist offenbar in öffentlicher Hand und an den Tennisclub vermietet. Es ist zu hoffen dass von öffentlicher Seite diesem Treiben ein Ende gesetzt wird!

kropfrob
2
15
Lesenswert?

Mini-Schilder?

Auf diesre Parkfläche (für ca 10 PKW) stehen: 1. das oben abgebildete "Privatparkplätze"-Schild am Anfang, eine Halteverbotstafel mit dem gleiche Zusatzschild in der Mitte und eine Halteverbotstafel am Ende. Das sollte wohl auch für einen Halbblinden ausreichen.

digitalsurvivor
8
42
Lesenswert?

So ein Unsinn.

Was hindert die Leute daran, in der freien Grünen Zone DIREKT DAVOR zu parken?

gRADsFan
11
13
Lesenswert?

Oder halt einfach per Rad kommen...

..

letsgo
17
21
Lesenswert?

Nichts, wenn die Leute sehen würden dass die anderen Parkplätze privat sind,

Nur so wie es beschriftet ist, kann das kaum jemand sehen. Jeder der dort vorbeifährt, kann sich selber ein Bild machen, von der "übersichtlichen Beschriftung" und den zahlreichen PKWs mit weißemA4 Zettel drauf. Hier nützt jemand einfach die Gegebenheiten der Stunde und macht ein Business mit kleinen unscheinbar am Rande montierten Parkverbotstafeln.

SagServus
0
0
Lesenswert?

Nur so wie es beschriftet ist, kann das kaum jemand sehen.

Selbst wenn man die Zusatztafel nicht erkennt, stehen dort Halte- und Parkverbotsschilder.

Sprich selbst wenn das öffentlich wäre, würde man wohl eine Parkstrafe bekommen wenn man dort steht.

Alfa166
9
33
Lesenswert?

Win Privatgrund muss nicht zwingend als solcher markiert sein.

Es reicht zb vollkommen, wenn sich die Parkplätze von den umliegenden der grünen Zone abheben bzw. nicht markiert sind. Im Allgemeinen hat sich ein Fahrzeuglenker vor dem Parken seines Fahrzeuges zu überzeugen und Notfalls zu informieren, ob das Parken dort zulässig ist. Aber das hat ein jeder Autofahrer in der Fahrschule gelernt.

Baldur1981
11
3
Lesenswert?

falsch

Das ist Unsinn. Privatparkplätze müssen abgesperrt sein, bzw. eindeutig beschildert sein.

Kathrin1009
0
0
Lesenswert?

Schön

Wenn also deine private Einfahrt nicht ausreichend beschildert ist, kann ich mich dort hin parken und du hast auch kein Problem damit?

letsgo
0
13
Lesenswert?
Mastermind73
14
57
Lesenswert?

Privat ist Privat...

.... und gekennzeichnet ist es auch: Also, wer des Lesens und Denkens nicht fähig ist (was beim Führerscheinerwerb eigentlich Voraussetzung sein sollte) muss eben zahlen...
Man kann sich eben nicht einfach alles nehmen was einem (der eigenen Meinung nach) zusteht (Zitat eines ehem. roten BKs)