Kritik an Graz LinienSo tappten Touristen in Graz in die Fahrschein-Falle

"Gutgläubige" Graz-Besucher aus Frankreich mussten Schwarzfahrer-Bußgeld berappen. Ein Spießrutenlauf beim Versuch, Fahrscheine zu kaufen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Touristen schrieben den Graz Linien nicht gerade einen Liebesbrief.
Touristen schrieben den Graz Linien nicht gerade einen Liebesbrief. © Juergen Fuchs
 

Eines vorweg - eigentlich scheint dem Paar aus Frankreich der Graz-Trip wirklich gefallen zu haben. Doch dank ihres Ticket-Abenteuers mit den Graz Linien werden sie die Stadt nicht nur in guter Erinnerung behalten. Das kann man aus dem Brief herauslesen, den die Touristen an unsere Redaktion geschickt haben, um sich in ihrem Ärger Luft zu machen und um andere Touristen zu warnen: Denn es sei regelrecht eine Falle, die die Linien Graz-Besuchern hier stellen würden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

herwig67
3
132
Lesenswert?

Na toll

Ich wusste auch nicht, dass man im Bus kein Ticket erwerben kann. Auch der Umstand, dass Stundentickts bereits entwertet ausgedruckt werden, ist auch mir als Obersteirer nicht bekannt. Jedenfalls bestärkt mich dieser Artikel in Graz stets mit meinem PKW zu fahren. ....ist stressfreier.

Hildegard11
0
98
Lesenswert?

Tickets gibts in der U-Bahn, wenn...

...sie dann fertig ist. Ein Skandal. Und Touristen so abzuzocken ist letztklassig. In jeyer Touristenregion gibt es eine Card zur Gratus-Öffi-Nutzung . Graz kann das nicht?

Septemberkind
0
56
Lesenswert?

Ticketkauf in Graz

Erwünscht ist man in Graz nur wenn man mit einem 24 Stunden Ticket mit einem Öffi anreist, dann kann man Gefahr und sorgenlos einsteigen......
Sonst weis man nicht was einem erwartet , bin auch schon mehrere Haltestellen zu Fuß marschiert um die Altstadt Bim zu erreichen und ohne Probleme beim Ticketkauf einsteigen zu können.

Moe123
1
111
Lesenswert?

Traumhaft

So macht man wirklich Lust auf den ÖV Umstieg!
Wenn Menschen kein Smartphone haben gibts leider keine Spontanfahrt mit dem Bus, wie lächerlich is denn das Bitte?

Dazu kommen dann noch Tarifchaos mit 40% und 50% Ermäßigung...

Wundern darf man sich wirklich nicht wenn Menschen den Graz Ausflug mit dem Auto in Angriff nehmen...

ma12
3
47
Lesenswert?

HaHa

Das NAGL-Geld für die U-Bahn????

rb0319
0
0
Lesenswert?

Da müssen

dan aber noch "ein paar" Strafen h
ereinkommen, dass die 3,5 Milliarden zusammenkommen. Aber in 200-300 Jahren sollte es sich ausgehen.

ber
0
121
Lesenswert?

Beschämend

das Verhalten der Graz Holding.

Wenn jemand gleich mehrere Tickets hat, die alle zum gleichen Zeitpunkt entwertet worden sind, sollte das wohl ausreichend sein, um den Irrtum glaubhaft zu machen.

Man hat für die Fahrt bezahlt und muss trotzdem Strafe zahlen, nach dem Motto: Furschrift is Furschrift.

Auf der Web-Seite der Holding mit dem Titel: "Öffi-Ticketkauf leicht gemacht", gibt es auch gar keinen Hinweis darauf, dass irgendwo sofort entwertet wird.

Da sehe ich die Schuld bei der Holding und nicht bei den Touristen.

vjestica
0
1
Lesenswert?

kulanz

mir ist es in der schweizer bahn passiert, dass ich am automaten ein ticket zürich-luzern und retour gekauft hab und bei der rückreise drei tage später vom schaffner aufgeklärt wurde, dass bei einem automatenticket hin- und rückreise am selben tag sein müssen und ich somit schwarzfahrerin sei. nachsatz: das ist info fürs nächste mal, heute passts schon, ich seh eh, dass sie bezahlt haben.

muston
0
23
Lesenswert?

Fremdenverkehrswerbung

Mir ist dasselbe vor Jahren in London passiert. Unterschied: mir wurde der Betrag ersetzt!

Pelikan22
57
9
Lesenswert?

Nein! Ganz verkehrt!

Die Schuld liegt eindeutig bei S. Kurz! Was folgern wir daraus: Kurz muss weg!

Nebelspalter
4
14
Lesenswert?

Nicht Kurz..

Perz und Nagl, wenn Kurz mitgeht, solls mir auch recht sein.

Moveit
3
40
Lesenswert?

72 Stunden Ticket für Touristen

Diese Tickets sollte es in allen Hotels geben und eine Frage an den Rezeptionisten sollte dahingehend ausreichen, dass man nicht in die Falle tappt.
Fahrscheinverkauf beim Fahrpersonal gibt es in vielen Städten gar nicht mehr, aber die Graz Linien arbeiten daran, dass es künftig Automaten in den Bussen geben soll.

ma12
4
51
Lesenswert?

HaHa

...in den Busen geben soll > wahrscheinlich ab 2035?

vjestica
0
2
Lesenswert?

eher später...

... erst müss ma die u-bahn bauen.

Kommentare 26-39 von 39