Bankgebäude evakuiertBrandeinsatz mitten in der Schmiedgasse

Ein weggeworfener Zigarettenstummel hat Montagvormittag zu einem Kellerbrand in der Schmiedgasse geführt. Verletzt wurde niemand.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Schmiedgasse war zwischen zwischen Joanneumring und Kaiserfeldgasse kurzfristig gesperrt (Sujetbild) © Jürgen Fuchs
 

Montagvormittag gegen 8 Uhr ist es in einem Gebäude in der Schmiedgasse zu einem Kellerbrand gekommen: Ursache dürfte ein weggeworfener Zigarettenstummel gewesen sein, der in einen Lichtschacht gefallen war und dort befindlichen Müll entflammt hatte.

In einer Bank, die sich im Gebäude befindet, entwickelte sich starker Rauch, das Sicherheitspersonal führte anwesende Kunden ins Freie.

Aufgrund des Einsatzes war die Schmiedgasse im Bereich zwischen Joanneumring und Kaiserfeldgasse für zirka 20 Minuten für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Feuerwehr, Rettung und Polizei standen im Einsatz.

Kommentare (2)
smotron1
1
18
Lesenswert?

Ich hasse es

wenn ich Rauchern zuschauen muss wie es für sie das allernormalste der Welt ist Zigaretten aus Autofenstern zu werfen, in die Kanäle zu werfen, ins Meer zu werfen, ...

Da gibts oft nichtmal ein Schuldbewusstsein - es ist für sie einfach normal.

HRGallist
2
25
Lesenswert?

Bankgebäude evakuiert

Danke, liebe RaucherInnen, für Eure verantwortungsbewusste Entsorgung Eurer Tschicks.