Reptilienexperte StanglEr holte die Schlange aus dem Klo: "Eine Horrorvorstellung"

Schlangenexperte Werner Stangl barg einen Python aus einer Grazer Toilette. "Es war wirklich skurril." Aber was, wenn sich das Tier zurück in den Abfluss verzogen hätte?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Reptilienexperte Werner Stangl © Privat
 

Er kennt die heimische Schlangen-Welt in- und auswendig, rückte unzählige Mal aus, um Schlangen zu bergen und in Sicherheit zu bringen. Dieser Einsatz Montagfrüh in Graz-Gries stellte aber auch für den Schlangenexperten Werner Stangl, Leiter des Steirischen Reptilien- und Amphibienvereins, etwas ganz Besonderes dar. „In Asien und Amerika ist das ja gang und gäbe. In Österreich habe ich das in meiner 40-jährigen Tätigkeit aber zum ersten Mal erlebt. Es ist nicht die Regel. Es ist aber eine Horrorvorstellung, dass das passieren könnte.“

Kommentare (7)
GeminiX
0
6
Lesenswert?

Also bei mir

hat die Story schon Spuren hinterlassen. Auch wenn unwahrscheinlich bis unmöglich, aber beim heutigen Gang hab ich schon 2x geschaut ob da was auf mich wartet 😜

Dr.B.Sonnenfreund
0
1
Lesenswert?

Keine Angst

In Österreich habe ich keine Angst vor den heimischen Schlangen, da auch der Biss etwa der Kreuzotter oder der in der Südsteiermark vorkommende Hornviper zwar schmerzhaft aber für den Menschen nicht lebensgefährlich sind.
Eine Schlange in der Klomuschel ist natürlich eher ungewöhnlich. Und in Australien etwa hätte ich mächtige Angst auf den meist tödlich giftigen Taipan zu treffen. Sowas brauch ich auch nicht.

paulrandig
0
4
Lesenswert?

Tipp für Schlangenbesitzer:

Automatisch schließenden Klodeckel und Türschließer für die Klotüre einbauen. Man weiß ja nie, und es ist immerhin Fluchtweg Nummer eins.

zweigerl
9
2
Lesenswert?

Der Weg aus der Kloake

Grausig, aber auch DER Sommerwitz mit makabrem Bezug zur Zeit, die ihre TV-Werbeclips mit der Anpreisung von Abführmitteln vollstopft und auch sonst laufend Sch... baut. Da kommen dann nicht nur tödliche Viren aerosol aus der Luft, sondern auch Giftschlangen aus dem Klo. Es wäre Zeit, wieder einen Weg aus der Kloake zu finden.

griesbocha
1
39
Lesenswert?

Bei einem Biss in die Kronjuwelen würde ich mich juristisch schon angemessen revanchieren.

;)

JamesJolly
5
52
Lesenswert?

Nicht adequat

„Laut Stangls Einschätzung sei der 24-Jährige ein durchaus seriöser Reptilienhalter.“
- Der Vorfall beweist aber, dass die Haltung doch nicht adequat war.

future4you
0
128
Lesenswert?

Verboten

Reptilien gehören in die Natur und nicht in die Wohnzimmer. Es gehört schlicht weg verboten!