Festnahme in GrazMutter wollte ihre Kleine aus Kindergarten entführen lassen

Die Frau hat das Sorgerecht nicht. Mutter und ihre eigene Mutter sitzen nun wegen Anstiftung zur Kindesentziehung in Eisenstadt in U-Haft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In Graz war für die beiden Frauen Endstation.
In Graz war für die beiden Frauen Endstation. © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Zerrüttete Familienverhältnisse sind der Hintergrund für eine geplante, aber gescheiterte Kindesentführung, die nun zwei Frauen in U-Haft gebracht haben. Eine Frau (38) wollte ihr sechsjähriges Mädchen direkt von einem Kindergarten im Bezirk Eisenstadt entführen lassen, um es der Familie des Vaters, die das Sorgerecht hat, zu entziehen und dann wohl mit ihrer Kleinen über die Grenze in ihre Heimat verschwinden. Sie ist EU-Staatsbürgerin.

Kommentare (3)
unfassbar
5
3
Lesenswert?

Einmal nachgedacht,

welche Verzweiflung dahinter stecken könnte.....?

rb0319
0
0
Lesenswert?

Was ändert es daran?

In Österreich muss es schon gravierende Gründe geben, dass eine Mutter nicht das Sorgerecht erhält.

judohaus
0
4
Lesenswert?

Liebe Redaktion!

Bitte korrigieren sie den vorletzten Absatz.

Danke!