Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Falscher Holding-MitarbeiterLiebesschlösser von Grazer Hauptbrücke geschnitten

Große Verwunderung auf der Hauptbrücke in Graz: An einem Segment wurden sämtliche dort aufgehängten "Liebesschlösser" entfernt. Der Täter hat sich dabei offenbar als Mitarbeiter der Holding Graz ausgegeben - und der Polizei gegenüber von einem Kunstprojekt gesprochen.

Der Täter gab sich gegenüber von Passanten als Mitarbeiter der Holding Graz aus © Florian B
 

Es geschah am helllichten Tag, mitten auf der Erzherzog-Johann-Brücke (vulgo Hauptbrücke) in Graz: Ein mit Arbeitshose und Warnweste bekleideter junger Mann schnitt sämtliche "Liebesschlösser" aus dem Maschendrahtgitter bei einem Abschnitt der Brücke heraus. "Er hat sich als Mitarbeiter der Holding Graz ausgegeben", erzählt ein Leser, der zufällig vorbeiging und den Mann ansprach: "Er sagte, die Schlösser müssten abschnittsweise wegen des Gewichts entfernt werden." Tatsächlich ist dieses Problem auf mit sehr vielen Schlössern behängten Brücken international schon mehrfach aufgetreten, 2014 war in Paris ein Brückengeländer unter der Last der Liebesschlösser eingestürzt.

Kommentare (15)
Kommentieren
Ichweissetwas
0
5
Lesenswert?

Er dachte sich, wenn

Die Holding zu bequem ist, dann fängt er schon mal an....

Elli123
9
26
Lesenswert?

und ich dachte schon immer...

das Aufhängen der Schlösser sei Sachbeschädigung oder zumindest Besitzstörung.

pregwerner
5
19
Lesenswert?

Mensch,

da hat doch Bill Gates das Schloss für Melinda raufgehängt... 😪😊

rkg800
7
31
Lesenswert?

Na da wird die Liebelei

mit seiner Schetti vorbei gewesen sein! Und weil er halt jetzt „sein“ Schloss (welches so kläglich versagt hat) wieder abmontieren wollt, wird er die anderen runternehmen haben müssen um ran zu kommen..🤷‍♂️

reiner6777
10
19
Lesenswert?

Bitte nachmachen

Sollte mehr von diesen Künstlern geben.
Die Schlösser auf öffentlichen Gegenstände zu hängen ist schon außer Kontrolle geraden.

dizeit
2
36
Lesenswert?

Nicht zu Ende gedacht 🤦

Also bei den derzeitigen Rohstoffpreisen wäre beim Schrotthändler Goldgräber-Stimmung aufgekommen. 💰💰💰

bitteichweisswas
28
63
Lesenswert?

Die Holding Graz ...

... soll froh sein, dass der "Täter" deren Arbeit erledigt hat.
Wegen jedem Grafitti ist sofort (zu Recht) ein Geplärre wegen Sachbeschädigung, diese Unsitte mit den Schlössern wird aber als "Brauch" abgetan ...

marckoe
6
7
Lesenswert?

Sachbeschädigung?

Ob es sich beim Aufhängen dieser Schlösser tatsächlich um Sachbeschädigung handelt mögen Jurist*innen entscheiden. Tatsache ist, dass nach Diskussionen die Politik entschieden hat, die Schlösser hängen zu lassen, da sie statisch kein Problem darstellen und es offensichtlich keine demokratisch haltbaren Einwände gab. (Ich gehe davon aus, dass das entsprechend überprüft wurde!)
Den künstlerischen Wert des profanen Abschneiden der Schlösser erschließt sich mir leider nicht, das darf/muss jetzt die Exekutive und Justiz klären. Danke an die Gewaltenteilung und an jene, die sich jetzt professionell damit befassen.

servus2013
0
1
Lesenswert?

Als hätten

wir keine anderen Probleme

styrianprawda
5
8
Lesenswert?

@marckoe

Welchen "Wert" hat das Anbringen eines Schlosses?
V.a. was hat das mit "demokratisch/undemokratisch" zu tun?

CIAO
5
31
Lesenswert?

erinnert mich

an die Geschichte des "Blaumilchkanals" von Ephraim Kishon :-)

Ifrogmi
7
56
Lesenswert?

Einfache Erklärung:

Jene Paare, die sich inzwischen getrennt haben, montieren ihre Schlösser wieder ab.

hkirchweger
24
70
Lesenswert?

Bitte weg damit

Nichts ist wohl individualistischer und romantischer als denselben Schmarren wie Millionen andere nachzumachen. 🤣 Besonders Jahre, nachdem der Hype überall sonst schon wieder abgeflaut ist.

steirerbua135
6
59
Lesenswert?

Wäre interessant...

...wie viele der so "geschlossenen" Liebesverbindungen sich inzwischen nicht ohnehin von selbst aufgelöst haben :)

SoundofThunder
12
15
Lesenswert?

🤔

Aber wenn ER eventuell sein Leben lang Unterhalt bezahlen muss würde es ja wieder stimmen.😉