Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Öffnung für alle im Mai?Von wegen ausgestorben: Bis zu 70 Tagesgäste in Grazer Hotels

Geschäftsreisende belegen Zimmer wie Frühstückbuffets. Doch der Jubel der Hoteliers bleibt aus - auch mit Blick auf den Sommer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hubert Pferzinger auf dem Dach seines Hotels: Die Schnecke, ein in Shanghai entdecktes Kunstwerk, soll "das Runterkommen, das Entschleunigen" smybolisieren
Hubert Pferzinger auf dem Dach seines Hotels: Die Schnecke, ein in Shanghai entdecktes Kunstwerk, soll "das Runterkommen, das Entschleunigen" smybolisieren © Jürgen Fuchs
 

Irgendwie komisch, dass man selbst im Internet-Nachschlagewerk das Foto von Hubert Pferzinger nicht findet - jedenfalls nicht neben dem Begriff "Stimmungsschwankung". Ist doch Pferzinger, mit Verlaub, von Berufs wegen prädestiniert dafür: In seinem "Hotel Süd" in Graz-Straßgang nächtigen auch in diesen Tagen ungewöhnlich viele Gäste, dennoch kann er bei aller Freude darüber von einem Plus in der Kassa nur träumen. Und auch als Vorsitzender des Tourismusverbandes der Stadt Graz erlebt Pferzinger kalt-warme Einheiten, trotz oder gerade wegen des möglichen Neustarts der Hotellerie im Mai.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.