Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TerrassenhaussiedlungSie ruht auf dem Schutt von Hauptbahnhof und Schauspielhaus

Es dauerte 13 Jahre von der Vision zum Beton - und die Baukosten verdoppelten sich auf 730 Millionen Schilling. Die Geschichte eines potenziellen Denkmals.

 

Nein, unter den Wohnungseigentümern der Grazer Terrassenhaussiedlung gibt es nicht nur Gegner der Unterschutzstellung der Anlage. Mehrere Befürworterinnen haben sich auf unseren Bericht hin gestern bei uns gemeldet. Doch jene, die Wertverlust und Beschneidungen ihrer Eigentumsrechte fürchten, werden sich fristgerecht in einer schriftlichen Stellungnahme ans Bundesdenkmalamt gegen die Unterschutzstellung aussprechen. Denkmalschutz - ja oder nein? Was ist Ihre Meinung:

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren