Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

''Trachtika''Grazer Designerin erfindet ein "Lockdown-Dirndl"

Die in Graz lebende Münchnerin Marie-Alice Seidel hat mit ihrem Label "Lotta Leben" eine modische Antwort auf Pandemie und Lockdown gefunden: Die "Trachtika", eine Mischung aus bequemer Tunika und Trachtenstoff.

Marie-Alice Seidel hat mit der "Trachtika" auf Corona reagiert © Prontolux / Lizz Krobath, privat
 

Die Zeiten sind schwierig für viele Branchen - auch Designerinnen und Designer tun sich derzeit schwer. Sie dürfen zwar arbeiten, aber gerade,  wenn sie sich auf anlassbezogene Kleidung spezialisieren, fehlen im Moment die Abnehmerinnen und Abnehmer. Das Grazer Designduo ardea luh fand etwa mit einer Homewear-Kollektion eine Alternative in der Krise. Auf bequeme Kleidung setzt nun auch Marie-Alice Seidel: Die Münchnerin, die in Graz ihr Label "Lotta Leben" gegründet hat, hat eine luftig-leichte Variante von Trachten erfunden - mit der "Trachtika", eine Mischung aus weiter Tunika und Dirndl-Look.

Kommentare (4)
Kommentieren
Ichweissetwas
0
1
Lesenswert?

Was verschlägt eine

Junge Designerin von München nach Graz????In Deutschland bringt sie diese teuren Stücke leichter an, vll an der Ostsee oder Nordsee...?!

stadtkater
0
3
Lesenswert?

Den Preis von 399 Euro

für die Trachtika sollte man auch noch erwähnen!

stadtkater
0
2
Lesenswert?

Jetzt warte ich nur noch, dass

jemand das Rad neu erfindet;)! Vielleicht inspiriert von der Gestalt von Sonne oder Mond.

Sich die Story zu dem Ibizakleid auszudenken, war sicher aufwändiger als der Entwurf selbst.

DergeerderteSteirer
0
6
Lesenswert?

Das ist keine "neue" Erfindung Fr. Designerin !!

Solch Kleidungsstücke wurden z.B. in Amerika im wilden Westen schon von Frauen anno dazumal getragen !!

Dies als Erfindung zu benennen ist plagiatverdächtig !!