Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Weniger Schadstoffe?Plabutschtunnel: Debatte um Entlüftungsanlage flammt wieder auf

Eine aktuelle Anfrage im Landtag lässt wieder die Frage aufkommen, warum die Entlüftung im Plabutschtunnel nicht eingeschaltet wird. Könnten dadurch Emissionen verringert werden? Neue Berechnungen liegen vor.

© Juergen Fuchs
 

Seit etlichen Jahren wird darüber diskutiert, nun bringt eine KPÖ-Anfrage im Landtag das Thema wieder auf den Tisch: es geht um die Belüftungsanlage des Plabutschtunnels und ob man sie nicht aktivieren sollte, um die Abluft über die Schächte nach oben und nicht über die beiden Portale im Norden und Süden abzuleiten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

livius
0
5
Lesenswert?

Wer schluckt die Emissionen dann?

Wenn die Emissionen über die Schächte hinaustransportiert werden, stellt sich die Frage: Wer schluckt die Emissionen dann? Graz ist bei Gott keine lebenswerte Stadt mehr. Alles wird versiegelt. CO-Emissionen in Hülle und Fülle in reinen Wohngebieten, weil die dortigen Wohnstraßen als reine Durchzugsstraßen verwendet werden, und so weiter und so fort!

alsoalso
10
2
Lesenswert?

Gleinalm tunnel?

Wie ist das mit dem Gleinalm Tunnel?

calcit
0
24
Lesenswert?

Gleinalm... da wohnt doch defakto niemand dort...

...weder im Portalbereich noch beim Lüftungsschacht...