Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vierbeiner in der StadtGraz nimmt neuen Anlauf für Hundefreilaufzonen

Sollen Hunde auch außerhalb von eingezäunten Hundewiesen ohne Leine und Beißkorb unterwegs sein dürfen? Die Grünen sagen ja und bringen das Thema nach Jahren wieder aufs Tapet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Sie beschnüffeln sich, toben herum, genießen ausgelassen den Auslauf ohne Leine. In Graz können Hunde das derzeit (legal) auf 15 eingezäunten Hundewiesen tun. Was auf den ersten Blick nach ungetrübtem Vergnügen für Vierbeiner aussieht, das halten Hundekenner weder für artgerecht noch für ausreichend. "Wir nehmen darum nun im Grazer Gemeinderat, aber auch im Landtag noch einmal einen Anlauf, die Einrichtung von Hundefreilaufzonen in Graz anzustoßen", unterstreicht die grüne Gemeinderätin Andrea Pavlovec-Meixner.

Kommentare (2)
Kommentieren
geglu76
0
17
Lesenswert?

Vernunft und Rücksicht

Ich habe selbst zwei gut trainierte Hunde. Wichtig ist dennoch, dass man auf die anderen Rücksicht nimmt. Nicht jeder mag Hunde oder manche fürchten sich. "Der tut nix" ist da die falsche Herangehensweise. Meine Hunde müssen immer bei mir sein, wenn ich in die Nähe von Leuten komme, einfach aus Rücksicht. Würde die Mehrheit der Hundehalter so agieren, gebe es sicher wesentlich weniger Animosiäten!!
Ich würde vorschlagen, dass der Bereich des Kraftwerkes in Gössendorf auf der rechten Murseite Freilaufzone werden sollte. Das ist ähnlich wie auf der Donauinsel in Wien. Jeder kann dorthin, aber wissend, dass Hunde hier frei laufen können.

stern000
7
18
Lesenswert?

Bravo

Gut abgeführte Hunde folgen aufs Wort!
Das Problem ist immer der Mensch. Dh. da muss angesetzt werden.