Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kirche Graz-St. Ändra„Kunst-Aschermittwoch“ mit Sinn und Sinn für Nachhaltigkeit

Traditioneller „Kunst-Aschermittwoch“ blickt bereits in die Zukunft.

Welt-Aschegefäß und Totentuchinstallation
Welt-Aschegefäß und Totentuchinstallation in der St. Andrä-Kirche © Kultum
 

Wie lässt sich der Tod im wahrsten Sinne des Wortes begreifen? „Ich muss ihm ins Angesicht schauen“, so der Grazer Künstler Emmerich Weissenberger. Für seine Totentuch-Installation „Anna.Ikona.“ hat er am Anatomischen Institut der Uni Wien von Toten, die der Wissenschaft gespendet wurden, Abdrücke abgenommen. Eine Videoinstallation zeigt den Prozess der Entstehung: Es ist eine demütige Annäherung an den Tod, auf die er sich intensiv vorbereitet hat.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren