ExklusivJobs, Lieferverkehr: Jetzt legt Amazon die Karten auf den Tisch

Amazon legt erstmals Zahlen zum geplanten Verteilzentrum offen. Die Stadtpolitik bleibt weiter großteils skeptisch.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Amazon-Logistikzentrum
Im Grazer Verteilzentrum sollen über 250 Mitarbeiter beschäftigt sein © APA/dpa/Thomas Frey (Thomas Frey)
 

Verkehrskollaps, Lkw-Flut, Ablehnung: Die Stadtpolitik reagiert durchwegs wenig freundlich auf die Pläne des Online-Riesen Amazon, am Liebenau Gürtel ein großes Verteilzentrum zu bauen – das dritte seiner Art in Österreich, das erste außerhalb des Wiener Großraumes.

Kommentare (52)
GustavoGans
2
52
Lesenswert?

Es ändert

nichts an der Situation, dass die bestellte Ware zugestellt werden muss.
Egal von wo aus geliefert wird.
Es ist ja nicht so,dass die Steirer weniger bestellen, wenn es in Graz kein Verteilerzentrum gibt.

wiesengasse10
4
62
Lesenswert?

Einen besseren Standort für den geplanten Zweck, kanns gar nicht geben....

Gerade mal 300 Meter vom Betriebsort bis zur Autobahnauf/abfahrt. Und auch die Anzahl der Fahrzeuge (auf die Nacht/Tag verteilt) schreckt mich nicht. Seit Jahren ist schon die Anschlußstelle für das Grundstück asphaltiert, mit Abbiegespur und Ampelregelung versehen. Höchste Zeit, dass das - mit Entstehung von Arbeitsplätzen - genutzt wird. Frau Kahr, liebe Grüne, da gibt's andere Straßenzüge in Graz, wo Handlungsbedarf bestünde. So seids nur unglaubwürdig, schaut so aus dass es eine reine Prizipsache ist....böses Auto, böses Amazon....KPÖ und Grüne: Das ist Populismus pur - und keine lösungsorientierte Sachpolitik !!

sakh2000
6
38
Lesenswert?

Also ich bin total dafür,

die 440 Lieferwagen die tagsüber verteilt ausliefern, sind nämlich nur ein Tropfen auf dem heißten Stein. Wenn im Gegenzug die Grazer und das Grazer Umland darauf verzichten mit zig tausenden Autos die Einkaufszentren sowie die Hauptverbindungsrouten zu "blockieren" ergibt das eine starke Reduktion von Verkehr sowie Umweltbelastung. Es ist doch besser einer liefert aus und 300 Leute bleiben zu Hause und gehen in den Park spazieren.

Ba.Ge.
2
9
Lesenswert?

Eigentlich klingt das gut.

Blöd nur, dass die lokalen Einkaufszentren Abgaben an den Staat Österreich leisten müssen, Amazon sich aber genau davor drückt bzw diese gekonnt umgeht 🤷🏼‍♀️

calcit
0
9
Lesenswert?

So wie viele andere Logistikunternehmen auch...

...und auch Unternehmen wie Ikea etc... sind da ganz toll drauf und ich kanns denen auch nicht verübeln - schuld daran ist die nationale aber auch europäische und globale Politik die keine entsprechenden steuerlichen Gesetze zusammenbringt.

FySy
3
32
Lesenswert?

Demokratie?

Wenn jetzt künftig der Staat entscheidet wer was wo bauen darf, oder vielleicht wer welches Geschäft wo öffnen darf, na dann gute Nacht.
Wo doch unsere Stadtregierung sowieso in Graz alles ohne Rücksicht auf Grünflächen zubetoniert. Und da scheint das Argument mehr Verkehr und Lärm nicht zu gelten.

calcit
2
70
Lesenswert?

Was soll den diese scheinheilige Diskussion!

Vor allem sind dort bereits genug Logistiker tätig bis in die Styriastraße (z.B. Duvenbeck Logistik) weiter hat dort der Bellaflora gebaut, der Obi ist dort, das Center Ost, jetzt kommt auch noch der Auer der ja auch mit Kleinfahrzeugen ausliefert und mit LKW die Ware angeliefert bekommt. Und vor allem sind diese Fläche dort seit Jahrzehten entsprechend gewidmet - dass müssen auch die dort gebaut haben wisse!

ck66
38
6
Lesenswert?

Bisserl nachdenken

Und was ist mit denen die vorher gebaut haben.
Denen wird das vor die Nase gesetzt. Nur blöd daherschreiben.
Denk mal nach!

glashaus
2
5
Lesenswert?

ck66

was soll deine Bezeichnung "blöd"? Entweder der Baugrund war so billig oder aber du hast vergessen dich im Flächenwidmungsplan schlau zu machen. Und das ist dann "blöd"!

calcit
1
9
Lesenswert?

Nachschauen im Flächenwidmungsplan hilft...

...bevor man jemanden anderen als blöd bezeichnet. Im übrigen brauchen sie nur den Bereich Sternäckerweg, Esserweg, Messendorfer Straße, etc... dort abfahren wieviel dort an neuen Siedlungen in den letzten (!) Jahren an Siedlungen entstanden sind - da braucht mir keiner erzähle er kenne den Flächwidmungsplan dort nicht.

ck66
2
1
Lesenswert?

Frage

Und wenns vorher als landwirtschaftliche Fläche ausgewiesen war?
Ich arbeite in einem Bauamt.
Also ihr zwei Supergscheiten - denkts nochmal nach.

peter80
2
37
Lesenswert?

..

Es änder sich garnix... Es ist ja nur ein Verteilerzentrum. Es werden nur die Verteilung von anderen Paketdiensten UND Post umgelagert..

feringo
7
5
Lesenswert?

@peter80 : .. Es ändert ...

Genau! Es erfolgt lediglich die Übernahme durch eine US-Firma. 🙃

gRADsFan
21
4
Lesenswert?

Wenn's eh nix ändert ...

warum bauen Sie's dann? Dann kann man's ja gleich lassen ... bisserl nachdenken hilft weiter

melahide
1
76
Lesenswert?

Was ich

Mich eher frage. Zb am Land funktioniert das ja. Also - ich ruf beim Händler an, fahr vorbei, hol mir das ab was ich brauch oder er bringt es mir. In Graz funktioniert aber gar nichts. Und man hätte schon Zeit gehabt, dass man sich als Händler zusammen schließt um ein „einkaufen in graz“ Portal zu gründen, sich mit Fahrradkurieren zusammen zu tun für die Auslieferung. Aber nichts!

Hab letzte Woche bei einer Firma angerufen: „ich brauch das“. „Ah, telefonisch geht das nicht. Da müssen sie mir ein Mail schreiben“. „Ja, auf der Homepage steht ich soll anrufen, weil da steht auch gar keine E-Mail Adresse drauf“. „Steht nicht? Achso. Trotzdem brauch ich die Bestellung als Mail“. „Ja sagen sie mir die Mail Adresse?“... „Achso ja, Moment da muss ich jetzt selber schauen wie die ist ... also ah .., wo hab ich meine Brille? Also die Mail Adresse ... Ja ... ah, schicken sie es einfach mir ...“.

Eine ganze Woche schon keine Reaktion ... aber jammern dass sie kein Geschäft machen

miranda02
0
2
Lesenswert?

Ganz ihrer Meinung!!

Da wurde was versäumt! und nun wird aufgeschrien warum jeder bei Amazon kauft!

calcit
30
10
Lesenswert?

Gschichtldruckerei...

...ichleb in Graz und es funktioniert bestens... Aber mit den ach so tollen Handwerkers auf dem Land hab ich auch so meine Erfahrung gemacht: Montage und Anschlüsse in einer neuen Küche, Anruf bei einem Handwerker in der Weststeiermark (auf Empfhelung) Reaktion: "Ah, deswegen fahr i nit nach Graz." Na, wenn´s keine Aufträge braucht...

calcit
5
7
Lesenswert?

Zusatz...

...nachdem wir zwei Wochen hingehalten wurden und nicht zurückgerufen wurden. Genauso mit einem Auftrag zum Grünschnitt im Garten - keine Reaktion und Rückruf. Soviel zum Thema am "Land ist alles besser"...

bitteichweisswas
2
15
Lesenswert?

@calcit

Nein, zusätzlich Aufträge braucht derzeit kein Handwerker!

elloco1970
4
71
Lesenswert?

Wo liegt das Problem ?

Die Fläche ist seit über 20 Jahren gewidmet! Und jetzt wenn ein Investor kommt jamnern (egal ob Amazon oder ein anderer) das geht nicht

mlal
10
40
Lesenswert?

Und es bringt

Arbeitsplätze!!!!

khpaar
0
0
Lesenswert?

.....Kleiner Tipp!

Sehen sie sich die Handelsstruktur und Arbeitsplatz-Struktur des Handels in Amerika an! Wieviele Arbeitsplätze durch Amazon geschaffen wurde und wieviele dabei vernichtet wurden! Diese, dort bereits vorherrschenden Zustände wünsche ich uns nicht! Nichts gegen Onlinehandel, aber bitte nur Händler die auch stationären Handel betreiben! (=Arbeitsplätze in den Regionen, Steuerabgaben vor Ort, fairer Wettbewerb,...)

khpaar
3
4
Lesenswert?

...vernichten!

Kleiner Tipp! Schauen sie sich einmal die durch Amazon verursachten Handelsstrukturen und die Arbeitsplatzzahlen in Amerika an! Diese Verhältnisse wünsche ich uns nicht! Nur weil einer kommt und uns das blaue vom Himmel verspricht heißt das nicht dass es so ist! Amazon will nur eines....UNSER Geld und zwar möglichst steuerfrei!

melahide
58
16
Lesenswert?

Wenn sie

Bei Amazon arbeiten wollen - na dann viel Spaß!

calcit
3
47
Lesenswert?

@malahide

Sie können ja gerne bei einem der anderen Logistiker in der Steiermark arbeiten... glauben sie die sind besser?

Stratusin
5
52
Lesenswert?

Wenn Sie,

lieber von der Sozialhilfe leben - na dann Gratuliere!

mlal
4
43
Lesenswert?

Und es bringt

Arbeitsplätze!!!!

Kommentare 26-52 von 52