Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Graz soll 'sicherer Hafen' werdenZeltlager erinnert mitten am Grazer Hauptplatz an Moria

Vereine fordern, dass Graz als „sicherer Hafen“ für Flüchtlinge deklariert wird. Sie errichten am Samstag mitten in Graz eine Zeltstadt, um auf die Lage der Migranten aufmerksam zu machen.

"Ausweichcamp" Kara Tepe: Man will die Menschen auf die dramatische Lage der Flüchtlinge neuen Lager aufmerksam machen © AP
 

Diese Aktion wird wohl für Diskussionsstoff sorgen: Morgen Samstag errichten mehrere Initiativen mitten auf dem Hauptplatz eine kleine Zeltstadt. „Es werden an die 30 Zelte sein“, schätzt Brigitte Kratzwald von der „Seebrücke Graz“.

Kommentare (3)
Kommentieren
rontin
1
25
Lesenswert?

Willkommenskultur ...

... ganz ehrlich gesagt, die Zustände da unten sind sicher nicht die besten, aber ich bin trotzdem nicht dafür ... man kann nicht überall die Rettungspolizei spielen ... und außerdem habe wir echt gerade andere Sorgen ...

Lodengrün
20
1
Lesenswert?

Wir machen

keine Symbolpolitik sagen unser Kanzler und unser Landeshauptmann. Und wenn sich 100.000 auf den Kopf stellen wir bleiben hart. Erinnert mich an Rauchverbot-Volksbegehren. 881.569 haben unterschrieben, die Politik, allen voran Herr Kurz als auch Herr Strache kümmerte das wenig. Sie hatten einen Deal.

stadtkater
1
27
Lesenswert?

Und gegen das Köpfen des

französischen Lehrers wird gleich mitdemonstriert?