Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Absage drohtHerbstmesse: Behörde sagt "Nein" - doch Messe-Vorstand kämpft weiter

Die Grazer Gesundheitsbehörde hat die Pläne zur Herbstmesse negativ beurteilt. Doch Messe-Vorstand kämpft weiter.

Es wird ziemlich eng für die Grazer Herbstmesse...
Es wird ziemlich eng für die Grazer Herbstmesse... © MCG
 

Jetzt ist es doch passiert - und wie erwartet (oder befürchtet), hat die Prüfung mit einem entschiedenen Kopfschütteln geendet: Tatsächlich hat das Grazer Gesundheitsamt die Pläne zur heurigen Grazer Herbstmesse negativ beurteilt. Das bestätigt man im Büro von Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer (KPÖ) der Kleinen Zeitung. Allerdings bestätigt uns auch Messe-Vorstand Armin Egger, dass er weiter um "seine" Herbstmesse kämpfen wolle.

Kommentare (3)
Kommentieren
tannenbaum
3
13
Lesenswert?

Vielleicht

sollte Nagl noch einen dritten ÖVPler als Stadthallendirektor installieren. Zu dritt kämpft es sich leichter!

Okidoki
4
37
Lesenswert?

Das ist ja der Wahnsinn!

Wieviel Unverantwortung liegt bei so einem Vorstand? Das ist ja nicht zu glauben! Hauptsache der Rubel rollt... Die Menschheit ist Nebensache!
Alleine für die Idee zur Durchführung der Messe trotz Absage der Behörde gehört abgestraft, ansonsten verstehen es Herr und Frau Österreicher leider nicht!

Okidoki
1
10
Lesenswert?

Das ist ja der Wahnsinn!

Wieviel Unverantwortung liegt bei so einem Vorstand? Das ist ja nicht zu glauben! Hauptsache der Rubel rollt... Die Menschheit ist Nebensache!
Alleine für die Idee zur Durchführung der Messe trotz Absage der Behörde gehört abgestraft, ansonsten verstehen es Herr und Frau Österreicher leider nicht!