Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SorgerNeue Bäckerei-Filiale in Graz serviert Selbstbedienung

Die Traditionsbäckerei "Sorger" realisiert weitere Filiale an einem prominenten Standort.

Mariatroster Straße 24: Im Jänner soll die neue Sorger-Filiale eröffnen
Mariatroster Straße 24: Im Jänner soll die neue Sorger-Filiale eröffnen © Sorger
 

Die Coronakrise ging bekanntlich auch an der Branche der Bäcker und Konditoren nicht gerade spurlos vorüber. In "harmloseren" Fällen sorgte sie dabei bloß für Terminverzögerungen - so wie bei jener Filiale des Grazer Traditionshauses "Sorger", die in diesen Tagen nun aber Fahrt aufnimmt. Und im Jänner in der Mariatroster Straße 24 eröffnet werden soll.

Kommentare (7)

Kommentieren
stadtkater
1
6
Lesenswert?

Auch in der Backstube

ist Selbstbedienung und alles wird nur aufgebacken. Der Unterschied vom neuen Sorger ist nur der doppelte Preis!

mitsusigma
1
3
Lesenswert?

nach Möglichkeit

selbst backen, es ist keine Hexerei und es gibt gute Literatur zB vom Ofner

stadtkater
0
2
Lesenswert?

Das BACKWERK habe ich gemeint

.

melahide
0
14
Lesenswert?

Menno

ich mag Sorger eigentlich sehr gerne. Ich mag es auch in die Bäckerei zu gehen und "zu sagen" was ich möchte. Für mich ein Hauptgrund um in eine Bäckerei zu gehen. Denn Semmeln "aus der Vitrine" holen könnte ich mir wo anders auch ...

wopa
3
9
Lesenswert?

Neuer Sorgerstiel?

Wir haben bereits in Lieboch eine neue Sorgerfiliale und auch dort ist alles auf Selbstbedienung ausgelegt. Nur dauer die Bedienung der Verkäuferinnen und das Reinigungsservice ser lange. Auch sind die Preise wie in einem Bedienungslokal.
Wir gehen nach mehrmaligen Versuchen nicht mehr zu Sorger.

mitsusigma
0
2
Lesenswert?

da haben Sie recht

es wird sowieso nur Schrott geboten, wahrscheinlich sind die Feiglinge, so wie die passierten Tomaten, aus China. Dort dürfen sie laut EU das chinesische Kernöl nicht mehr als steirisches bezeichnen. Die werden und was Pfeifen.

mitsusigma
1
3
Lesenswert?

nicht

Feiglinge sondern Teiglinge