Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Event-Schlappe Karmeliterplatz"Soforthilfe": FPÖ-Klubchef spendet Teil seiner Gage den Wirten

Armin Sippel, Grazer FP-Klubchef und Wegbereiter der Eventzone Karmeliterplatz kündigt politisches Nachspiel an.

Beweisfoto: Armin Sippel spendete einen Teil seines Gehaltes als Gemeinderat für die Gastronomen, die vom Aus am Karmeliterplatz betroffen sind © Facebook/Armin Sippel
 

Alles begann mit einem dringlichen Antrag von Armin Sippel im Gemeinderat. Jetzt geht "Summer in the City" auf dem Karmeliterplatz wie berichtet am Samstag vorzeitig und erfolglos zu Ende.

Kommentare (7)

Kommentieren
ma12
1
11
Lesenswert?

HaHa

Die brauchen nur ihren Ex-Obmann, den HC, einfliegen. Der bringt das Nachleben in Schwung und leert die Flaschen.

merch
1
14
Lesenswert?

...

Klassisch am Thema vorbei. Wer hat er denn geglaubt geht dort hin aus? De Leit san jo net deppert.... (Coronaregeln,...)

merch
1
10
Lesenswert?

Ergänzung

Mir geht dieses heuchlerische 'Pro-Bürger - Getue schon so am Sack. Im Übrigen von allen Fraktionen.

BigC
5
17
Lesenswert?

Der Klubchef soll

Lieber, dass tun wofür er gewählt wurde und auch Geld bekommt, nämlich Initiativen und Impulse für die Grazer Wirtschaft vorstellen und umsetzen und nicht sein Minigehalt Spenden. Die FPÖ sollte Ideen für die Wirtschaft vorstellen, vorallem in einer Zeit, wo es immer mehr Arbeitslose gibt.

homerjsimpson
8
45
Lesenswert?

Eine Eventzone in Coronazeiten: Was die Welt nicht braucht

Und wer war wieder mitten drin statt nur dabei? Die FPÖ.

Plantago
31
9
Lesenswert?

Schöner Zug vom FOÖ-Klubchef!

In Zukunft werden in Graz dann bei Einbruch der Dunkelheit die Gehsteige hochgeklappt und eine neu gegründete "Sitten-Polizei" wird alle Lärmbelästiger zur Verantwortung ziehen. Und wehe, einer lacht zu laut.

X22
0
5
Lesenswert?

Meinens damit die von der Fpö präferierte "Stadtwache"

diese Sitten-Wächter gibt es schon. Ich frage mich an wem er das Geld gespendet hat, das wurde ja auf dem Foto geschwärzt, als Verwendungszweck könnens auch "Soforthilfe für blaue Zwerge" hinschreiben, ich vermute er wird es nicht veraten