Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Maskenpflicht ignoriertTaxifahrer in Sorge: "Nur zwei von zehn Gästen tragen Maske"

Nach wie vor herrscht in Taxis Maskenpflicht - sowohl für Fahrer als auch für Gäste. Letztere werden allerdings immer sorgloser, wie eine Lenkerin erzählt.

Bis Dezember herrscht Maskenpflicht in Taxis - die Gäste halten sich allerdings immer weniger daran © Syda Productions - stock.adobe.c
 

Die Gesetzeslage ist unmissverständlich: Bis 31. Dezember gilt in Taxis - wie auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln, wo ab Montag auch gestraft wird - Maskenpflicht. Sowohl der Fahrer oder die Fahrerin als auch die Gäste müssen bei Fahrten Mund-Nasen-Schutz tragen, dazu sind maximal zwei Fahrgäste pro Sitzbank erlaubt. Doch während in Bus, Bahn und Bim "Maskenlose" oft von anderen Gästen auf das Fehlen des MNS angesprochen werden und durch den gesellschaftlichen Druck  einlenken oder wenigstens Mund und Nase mit einem Stück Stoff bedecken, ist die Situation bei Taxifahrten anders.

Kommentare (3)

Kommentieren
gm72
0
1
Lesenswert?

Schon komisch...

Meine betagten Schwiegereltern stiegen vor 2 Wochen mit MNS in ein Taxi und der Fahrer meinte, sie müssten keinen MNS tragen, wenn sie nicht möchten.
Also ganz einfach: Regelungen/Verordnungen nicht ständig verschärfen oder abschwächen, sondern gerne etwas strenger regeln und z.B. Taxilenker nachschulen, denn so kann auch Fehlinformation weiter getragen werden, die dann in so einem Medienbericht endet.

Bobby_01
2
7
Lesenswert?

Ganz einfach

Ohne MNS bleibt der Fahrgast draussen!

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
2
5
Lesenswert?

Dein Argument hat schon auch eine Richtigkeit, der Gegeneffekt jedoch ist auch das der/die Taxler viel weniger Fahrten und damit Verdienstentgang haben nur weil egoistische Ignoranten sich mit den derzeitigen Gegebenheiten nicht abfinden und darauf einstellen oder auch anpassen können,.....

eine gewisse Menschenschicht gehört einfach mal durch's Elend geschickt, vielleicht werden einige anpassungsfähig und klüger, anscheinend müssen wieder Gebote und Verbote erlassen werden um die unbelehrbaren, welche dann ja die größten Jammerer sind, in die Schranken der Vernunft zu weisen!!