Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SpitzenverdienerGrazer Messe – Stadt gönnt Doppelspitze 400.000 Euro im Jahr

Trotz Finanzkrise stockt Rathaus den Messe-Vorstand auf. Barbara Muhr wird „Sportchefin“ und wechselt von Holding Graz.

Egger und Muhr sind jetzt das neue Messe-Duo
Egger und Muhr sind jetzt das neue Messe-Duo © Montage Fuchs (2)
 

In der Coronakrise sorgte der Grazer Finanz- und Beteiligungsstadtrat Günter Riegler (ÖVP) für Aufsehen, als er in der Landeshauptstadt wegen massiver Einnahmenseinbußen die Notbremse gezogen und einen Investitionsstopp ausgerufen hat. Wochen später sind nicht nur bei Gesellschaften der Stadt zusätzliche Geschäftsführer bestellt worden, jetzt wird auch noch bei der Grazer Messe, die durch Corona fast einen Totalausfall ihrer Geschäftstätigkeit erleben musste, der Vorstand „aufgedoppelt“. Vorstand Armin Egger wird noch einmal für fünf Jahre verlängert, die bisherige Vorständin der Holding Graz, Barbara Muhr, die dort für Bus und Bim zuständig war, wechselt „auf Augenhöhe“ mit Egger zur Messe.

Kommentare (29)

Kommentieren
kropfrob
0
0
Lesenswert?

Jetzt verstehe ich endlich, ...

... warum solche Menschen auf den Fotos (siehe oben im Artikel) immer so glücklich lachen.

BernddasBrot
0
11
Lesenswert?

Der neue Stil

ist auch in Graz angekommen...chapeau......

gehtso
1
18
Lesenswert?

jetz kenn ich mich nicht mehr aus:

Ist der junge dynamische Bürgermeister nicht ein Mitglied der echten und einzigen Wirtschaftspartei in Österreich?
Wollte er bei senem Amtsantritt nicht sparen und das Budget sanieren?
Ist der Schuldenstand der Stadt Graz nicht inzwischen bei ca. € 1.400.000.000,- angekommen, und das trotz der geballten Wirtschaftskompetenz der Türkisen, oder waren das am Ende noch die Schwarzen?

voit60
0
20
Lesenswert?

Wofür kassiert der seine Supergage

wenn Messen und Veranstaltungen im Moment überhaupt nucht virhanden sind. Wunderbar ist auch der Passus, wo der Typ ein schönes Jahresgehalt von Durchschnittsmenschen dafür kassieren darf, wenn er sich nicht weiter bildet. Nach dem Motto bleib ungebildet, dafür aber reicher. Wer nur unterschreibt solche Verträge?

kropfrob
0
0
Lesenswert?

Die 42.000 Euro ...

... muss er nehmen, da hat er gar keine andere Wahl. Wenn er die für Schulungen verbrauchen würde, wäre er 42 Tage (a 1000 Euro) nicht anwesend, um für sein sauer verdientes Geld zu arbeiten. <ironie />

carpe diem
0
27
Lesenswert?

Bis zur nächsten Wahl einfach merken.

Nur so kann man ein Zeit setzen.

Morioka
0
35
Lesenswert?

SO NICHT!

Hr. Nagl und Alle die da ohne Ausschreibung durch ihn auf diese Posten, mit diesen Gehältern, eingesetzten, müssten zurückgetreten werden.

Viele haben ihre Jobs verloren, ihre Geschäfte, ihre gesicherten Gehälter, wo solche Geschichten besonders herausstechen. Ein noch grösserer Teil der Gesellschaft kann sich den Lebensunterhalt kaum mehr leisten. Da stechen diese unbotmässig hohen Gehälter, diese Methoden aus Zeiten in denen man Freunden und 'Leistungsträgern™' zu gut bezahlten Posten verhalf, noch mehr heraus.

Man muss sich wirklich Fragen, ob man sich solche wie Nagl und Co. noch länger leisten will, oder nicht ein Mechanismus eingeführt werden muss, der es gestattet, sie sofort abzusetzen um die Allgemeinheit vor finanziellen Schäden zu bewahren? In Österreich könnte damit vieles verhindert werden. Auf freiwillige Rücktritte braucht man nicht hoffen, weil ein Hr. Nagl, ... überzeugt ist, das richtige zu tun und korrekt zu handeln.

leander74
0
39
Lesenswert?

Riesensauerei!!!

Gehts noch!!

Hr Bürgermeister , heut schon in den Spiegel geschaut!!

pogusch1
2
6
Lesenswert?

So wie ich Nagl kenne mindestens schon 100x

Der fesche Sigi wird ja mittlerweile schon fast 20 Jahre vom Wähler immer wieder aufs Neue bestätigt obwohl er großteils nur durch Postenschacher, PR Aktionen und Fantasyprojekte auffällt.

Kein Wunder also, dass er sich als absoluter Herscher betrachtet....
Ich glaube, dass der gute ehrenwerte Erzherzog am Hauptplatz bald einer Sigi Nagl Statue weichen muss - inkl. Gondel natürlich!!

bernhardw
0
50
Lesenswert?

Ausbildung??

"Ausbildungskosten von 42.000 Euro, die er ausbezahlt bekommen hat, wenn er sie nicht konsumiert hat."

Gute Leistung sollte auch gut bezahlt werden, da bin ich niemanden etwas neidig.

Was ich spannend finde, ist ein Vertrag in dem ich 42000 Euro Budget für Weiterbildung bekomme und dieses ausbezahlt bekomme wenn ich es nicht in Anspruch nehme?? Wo ist da der Anreiz mich weiterzubilden bzw. welche Fortbildungen wären für einen Vorstand geplant gewesen bei einem Budget von 42k oder war das nur eine gut versteckte Zusatzprämie im Altvertrag?

Griesson
1
37
Lesenswert?

Nur ned aufregen...

... immerhin wurden die Entscheidungsträger von uns gewählt. Einfach beim nächsten Kreuzerl dran denken.

marinosale
0
47
Lesenswert?

und wer darf sich über den freiwerdenden Holding-Posten freuen?

irgendwer wird da sicher noch versorgt werden, natürlich ‚auf Augenhöhe‘ ....

MoVeiT
0
2
Lesenswert?

Die FPÖ

Das heißt dan „Koalitionslogik“. Ein Blauer, der für den ÖV zuständig ist. Wer findet den Fehler?

duesenwerni
0
71
Lesenswert?

Nach den öffentlich einsehbaren Leistungsberichten ...

... der Stadt Graz und ihrer Beteiligungen (Holding Graz) verzeichnete die Messe Congress Graz in den vergangenen Jahren folgende Ergebnisse vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA):
2012: € -1.975.000,00
2013: € -1.777.000,00
2014: € -3.448.000,00
2015: € -1.282.000,00
2016: € -1.259.000,00
2017: €-1.331.000,00
2018: € - 743.000,00

Im selben Zeitraum beschäftigte die Grazer Messe zwischen 73 und 74 Vollzeitstellen (Personal in Vollzeitäquivalent) und hatte 411 (2015) bzw. 410 (2016) Veranstaltungen mit 1.138.033 (2015) bzw. 1.047.064 (2016) Besuchern.

Die Messe Congress Graz war also über einen Zeitraum von sieben Jahren kein einziges Mal in den schwarzen Zahlen; gleich sechs Mal betrugt das Ergebnis mehr als eine Million Minus.

Das spricht unbedingt für eine zweite, hoch dotierte Vorstandsposition. Bitte, lieber Herr Bürgermeister, ich bewerbe mich. Miese machen kann ich auch!

zweigerl
0
18
Lesenswert?

Auslaufmodell

Die "südosteuropäische" Grazer Messe hatte ihre historische Berechtigung vor fünfzig Jahren. Bei den heutigen Marketingformen ist dieses Hinkarren von Rasenmähern, Autos, Schlafzimmereinrichtungen usw. ein Auslaufmodell. Die Messehalle behält ihre Funktion als Veranstaltungshalle, auch der "Vergnügungspark", ohnehin der große Magnet seit Jahrzehnten, darf ja bestehen bleiben.

rouge
2
73
Lesenswert?

Ohne Augenmaß

Angesichts des Schuldenberges der Stadt Graz, der durch Corona noch weiter steigen wird, ist es unmoralisch solche Verträge abzuschließen.
Aber so sind sie halt die Christlich-Sozialen, wenn sie gemeinsam mit der Partei des kleinen Mannes an der Macht sind.

Immerkritisch
1
19
Lesenswert?

Vergleich mit USA erlaubt?

Und wir sagen, dass die Amerikaner dumm sind, wenn sie Trump wieder wählen. Die Menschen brauchen es anscheinend, beschissen, ausgenutzt und zur Kasse gebeten zu werden.

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
0
10
Lesenswert?

Desto frecher, kompromisloser wer ist desto mehr wird er /sie angehimmelt, weil das ist ja so "cool"!!

Schande über einige!!

0815dabei
2
69
Lesenswert?

...eine Frechheit!

Es egal zu welch einer Zeit diese Verträge gemacht werden, absolut realitätsfern!!!
Ein Viertel Brutto davon ist schon überzogen.
Was wohl die Spitzen-Positionen bei der Energie Steiermark oder ASFINAG erst bekommen...
Danke unseren Politikern die solche Verfehlungen
zu lassen.😩😱🙈

wabra149a
4
54
Lesenswert?

Mir kommt eben

das Frühstück hoch. Eine Frechheit!

Adeva
1
68
Lesenswert?

Unfassbar

Viele sind an ihrem finanziellen Limit angelangt und wissen nicht, wie es in diesen speziellen Zeiten weitergehen kann. ... und dann das! Unglaublich und beschämend!

tannenbaum
8
51
Lesenswert?

Warum

die Aufregung? Das ist die ÖVP! Deshalb wird sie ja auch von so vielen Arbeitnehmern gewählt! Passt schon.

jg4186
3
71
Lesenswert?

Verhöhnung

Das ist wirklich eine Verhöhnung aller im Land arbeitenden und steuerzahlenden Menschen. Ganz klar Versorgungsposten für Frau Muhr, bestens bezahlt. So viel kann niemand arbeiten, dass diese Gehälter gerechtfertigt wären. Und so erfolgreich ist die Grazer Messe meinem Wissensstand nach nicht, braucht immer wieder Steuergelder. Wer unterschreibt und verantwortet solche Gehälter?

duesenwerni
1
78
Lesenswert?

Ohne Ausschreibung und mit deutlicher Gehaltserhöhung auf eine

Vorstandsposition gehievt, deren Aufgaben früher von einer Person alleine bewältigt wurden. So etwas ist unverschämt, abgehoben und zeugt davon, dass alle Beteiligten jedes Maß an Vernunft verloren haben. Leider werden Sie damit unbeschädigt durchkommen ...

walterkaernten
1
61
Lesenswert?

PRIVILEGIENSTADEL

Vorschlag:

1.
ALLE POLITIKER und BEAMTE die diese verträge unterschieben haben öffentlich machen.

2.
Wieviel bekommt die GRAZER MESSE steuergeld, bzw zuwendung aus steuergeld ? Direkt oder indirekt.

sunny1981
1
49
Lesenswert?

Verträge ausgehandelt und unterschrieben

Frage nicht was die verdienen die diese Verträge unterschrieben haben es wird dich schrecken.
Aber es bezahlt ja eh die Allgemeinheit

 
Kommentare 1-26 von 29